Bietet Zugriff auf die Windows PowerShell-Aliase und die von diesen dargestellten Werte. (Alias)

   

ANBIETERNAME
Alias

LAUFWERKE
Alias:

# ÜBERSICHT
Bietet Zugriff auf die Windows PowerShell-Aliase und die von diesen dargestellten Werte.

# BESCHREIBUNG
Mit dem Windows PowerShell-Alias-Anbieter können Sie Aliase in Windows PowerShell abrufen, hinzufügen, ändern, entfernen und löschen.

Aliase sind alternative Namen für Cmdlets, Funktionen oder ausführbare Dateien. Windows PowerShell bietet eine Reihe integrierter Aliase. Darüber hinaus können Sie der aktuellen Sitzung und dem Windows PowerShell-Profil eigene Aliase hinzufügen.

Der Alias-Anbieter ist ein flacher Namespace, der nur aus den Aliasobjekten besteht. Die Aliase verfügen über keine untergeordneten Elemente.

Jeder Alias ist eine Instanz der System.Management.Automation.AliasInfo-Klasse.

Der Alias-Anbieter macht seinen Datenspeicher auf dem Laufwerk "Alias:" verfügbar. Wenn Sie mit Aliasen arbeiten möchten, können Sie den Speicherort mit dem folgenden Befehl in das Laufwerk "Alias:" ändern:

set-location alias:

Alternativ können Sie von einem beliebigen Windows PowerShell-Laufwerk arbeiten. Wenn Sie von einem anderen Speicherort aus auf einen Alias verweisen möchten, verwenden Sie den Laufwerknamen "Alias:" im Pfad.

Windows PowerShell bietet eine Reihe von Cmdlets, die speziell für das Anzeigen und Ändern von Aliasen entwickelt wurden:

Export-Alias
Get-Alias
Import-Alias
New-Alias
Set-Alias

Wenn Sie diese Cmdlets verwenden, müssen Sie das Laufwerk "Alias:" nicht im Namen angeben.

Der Alias-Anbieter unterstützt mit Ausnahme des Cmdlets "Invoke-Item" alle Cmdlets, die über das Substantiv "Item" verfügen. Darüber hinaus unterstützt er die Cmdlets "Get-Content" und "Set-Content". Der Alias-Anbieter unterstützt keine Cmdlets mit dem Substantiv "ItemProperty". Außerdem unterstützt der Alias-Anbieter den Filter-Parameter in jedem Cmdlet.

Alle Änderungen an den Aliasen wirken sich nur auf die aktuelle Sitzung aus. Um die Änderungen zu speichern, fügen Sie sie dem Windows PowerShell-Profil hinzu. Alternativ verwenden Sie das Cmdlet "Export-Alias" und das Cmdlet "Import-Alias".

FUNKTIONEN

AUFGABEN
AUFGABE: Wechseln zum Laufwerk "Alias:"

# BEISPIEL 1

Mit diesem Befehl wird vom aktuellen Speicherort zum Laufwerk "Alias:" gewechselt. Sie können diesen Befehl von einem beliebigen Laufwerk in Windows PowerShell aus verwenden. Um zu einem Dateisystemlaufwerk zurückzukehren, geben Sie den Laufwerknamen ein. Geben Sie z. B. "set-location c:" ein.

set-location alias:

AUFGABE: Abrufen von Aliasen

# BEISPIEL 1

Mit diesem Befehl wird eine Liste aller Aliase in der aktuellen Sitzung abgerufen. Sie können diesen Befehl auf einem beliebigen Windows PowerShell-Laufwerk verwenden.

get-item -path alias:

# BEISPIEL 2

Mit diesem Befehl wird der Alias "ls" abgerufen. Der Alias schließt den Pfad ein und kann daher mit jedem Windows PowerShell-Laufwerk verwendet werden.

get-item -path alias:ls

Wenn Sie sich auf dem Laufwerk "Alias:" befinden, können Sie den Laufwerknamen im Pfad auslassen.
# BEISPIEL 3

Mit diesem Befehl wird eine Liste der Aliase abgerufen, die dem Cmdlet "Get-ChildItem" zugeordnet sind. Die Definition-Eigenschaft wird darin zum Speichern des Cmdlet-Namens verwendet.

get-item -path alias:* | where-object {$_.Definition -eq "Get-Childitem"}

Wenn das Aliaselement eine ausführbare Datei ist, enthält "Definition" den vollqualifizierten Pfad der Datei.
# BEISPIEL 4

Mit diesem Befehl wird die Liste aller Aliase abgerufen, wenn der aktuelle Speicherort das Laufwerk "Alias:" ist. Mit einem Platzhalterzeichen (*) wird der gesamte Inhalt des aktuellen Speicherorts angegeben.

get-item -path *

Für das Laufwerk "Alias:" haben ein Punkt (.), der den aktuellen Speicherort darstellt, und ein Platzhalterzeichen (*), das alle Elemente im aktuellen Speicherort darstellt, dieselbe Auswirkung. Mit "get-item -path ." oder "get-item *" erhalten Sie beispielsweise dasselbe Ergebnis.

AUFGABE: Erstellen eines neuen Alias

# BEISPIEL 1

Mit diesem Befehl wird der Alias "serv" für das Cmdlet "Get-Service" erstellt. Da sich der aktuelle Speicherort auf dem Laufwerk "Alias:" befindet, ist der Wert des Path-Parameters ein Punkt (.). Der aktuelle Speicherort wird durch den Punkt (.) dargestellt.

Mit diesem Befehl werden zudem mit dem dynamischen Options-Parameter die Optionen "AllScope" und "Constant" für den Alias festgelegt. Der Options-Parameter ist nur im Cmdlet "New-Item" verfügbar, wenn Sie sich auf dem Laufwerk "Alias:" befinden.

new-item -path . -name serv -value Get-Service -Options "AllScope,Constant"

Wenn Sie sich auf dem Laufwerk "Alias:" befinden, können Sie den Laufwerknamen im Pfad auslassen.
# BEISPIEL 2

Sie können Aliase für alle Elemente erstellen, die einen Befehl aufrufen. Mit diesem Befehl wird der Alias "np" für "Notepad.exe" erstellt.

new-item -path alias:np -value c:\windows\notepad.exe

# BEISPIEL 3

Sie können Aliase für alle Funktionen erstellen. Mit dieser Funktion können Sie einen Alias erstellen, der sowohl ein Cmdlet als auch die zugehörigen Parameter enthält.

Im ersten Befehl wird die CD32-Funktion erstellt, die einen Wechsel vom aktuellen Verzeichnis zum Verzeichnis "System32" ausführt. Im zweiten Befehl wird der Alias "go" für die CD32-Funktion erstellt. Die Befehle sind mit einem Semikolon (;) getrennt.

Wenn die Verarbeitung des Befehls abgeschlossen ist, können Sie die Funktion entweder mit "CD32" oder mit "go" aufrufen.

function CD32 {set-location -path c:\windows\system32} set-item -path alias:go -value CD32

AUFGABE: Anzeigen der Eigenschaften und Methoden von Aliasen

# BEISPIEL 1

In diesem Befehl werden mit dem Cmdlet "Get-Item " alle Aliase abgerufen. Mit dem Pipelineoperator (|) werden die Ergebnisse an das Cmdlet "Get-Member" gesendet, wodurch die Methoden und Eigenschaften des Objekts angezeigt werden.

get-item -path alias:* | get-member

Wenn Sie eine Auflistung von Objekten über die Pipeline an Get-Member übergeben, z. B. die Auflistung von Aliasen im Laufwerk "Alias:", wertet Get-Member jedes Objekt in der Auflistung getrennt aus. Dann gibt Get-Member Informationen zu jedem gefundenen Objekttyp zurück. Wenn alle Objekte denselben Typ aufweisen, werden Informationen zu dem betreffenden Objekttyp zurückgegeben. In diesem Fall sind alle Aliase AliasInfo-Objekte.

Verwenden Sie zum Abrufen von Informationen über die Auflistung von AliasInfo-Objekten den InputObject-Parameter von Get-Member. Verwenden Sie beispielsweise folgenden Befehl:

Get-Member -InputObject (Get-Item alias:*)

Wenn Sie "InputObject" angeben, wird von Get-Member anstelle der Objekte in der Auflistung die Auflistung ausgewertet.
# BEISPIEL 2

Mit diesem Befehl werden die Werte der Eigenschaften des Alias "dir" aufgelistet. Mit dem Cmdlet "Get-Item" wird ein Objekt abgerufen, das den Alias "dir" darstellt. Die Ergebnisse werden mit dem Pipelineoperator (|) an den Befehl "Format-List" gesendet. Der Befehl "Format-List" verwendet den Property-Parameter zusammen mit einem Platzhalterzeichen (*), um die Werte sämtlicher Eigenschaften des Alias "dir" zu formatieren und anzuzeigen.

get-item alias:dir | format-list -property *

AUFGABE: Ändern der Eigenschaften eines Alias

# BEISPIEL 1

Mit dem Cmdlet "Set-Item" und dem dynamischen Options-Parameter können Sie den Wert der Options-Eigenschaft eines Alias ändern.

Mit diesem Befehl werden die Optionen "AllScope" und "ReadOnly" für den Alias "dir" festgelegt. Der Befehl verwendet den dynamischen Options-Parameter des Cmdlets "Set-Item". Der Options-Parameter ist nur dann in Set-Item verfügbar, wenn er mit dem Alias- oder dem Function-Anbieter verwendet wird.

set-item -path alias:dir -options "AllScope,ReadOnly"

# BEISPIEL 2

Dieser Befehl verwendet das Cmdlet "Set-Item", um den Alias "gp" zu ändern, damit er das Cmdlet "Get-Process" anstelle des Cmdlets "Get-ItemProperty" darstellt. Der Force-Parameter ist erforderlich, da der Wert der Options-Eigenschaft des Alias "gp" auf "ReadOnly" festgelegt wird. Da der Befehl vom Laufwerk "Alias:" übermittelt wird, ist das Laufwerk im Pfad nicht angegeben.

set-item -path gp -value get-process -force

Die Änderung wirkt sich auf die vier Eigenschaften aus, von denen Zuordnung zwischen dem Alias und dem Befehl definiert wird. Mit dem folgenden Befehl können Sie überprüfen, wie sich die Änderung auswirkt:

get-item -path gp | format-list -property *
# BEISPIEL 3

Dieser Befehl verwendet das Cmdlet "Rename-Item", um den Alias "popd" in "pop" zu ändern.

rename-item -path alias:popd -newname pop

AUFGABE: Kopieren eines Alias

# BEISPIEL 1

Dieser Befehl kopiert den Alias "pushd", sodass ein neuer Alias "push" für das Cmdlet "Push-Location" erstellt wird.

copy-item -path alias:pushd -destination alias:push

Wenn der neue Alias erstellt wird, verfügt seine Description-Eigenschaft über einen NULL-Wert. Seine Option-Eigenschaft hat den Wert "None".

Wenn der Befehl vom Laufwerk "Alias:" aus ausgegeben wird, können Sie den Laufwerknamen im Wert des Path-Parameters auslassen.

AUFGABE: Löschen eines Alias

# BEISPIEL 1

Mit diesem Befehl wird der Alias "serv" aus der aktuellen Sitzung gelöscht. Sie können diesen Befehl auf einem beliebigen Windows PowerShell-Laufwerk verwenden.

remove-item -path alias:serv

Wenn Sie sich auf dem Laufwerk "Alias:" befinden, können Sie den Laufwerknamen im Pfad auslassen.
# BEISPIEL 2

Mit diesem Befehl werden alle Aliase gelöscht, die mit "s" beginnen. Schreibgeschützte Aliase werden nicht gelöscht.

clear-item -path alias:s*

# BEISPIEL 3

Mit diesem Befehl werden alle Aliase aus der aktuellen Sitzung gelöscht, mit Ausnahme derjenigen, deren Options-Eigenschaft den Wert "Constant" aufweist. Ohne den Force-Parameter werden durch den Befehl keine Aliase gelöscht, deren Options-Eigenschaft den Wert "ReadOnly" aufweist.

remove-item alias:* -force

DYNAMISCHE PARAMETER
-Options <System.Management.Automation.ScopedItemOptions>
Bestimmt den Wert der Options-Eigenschaft eines Alias.

None
Keine Optionen Dies ist der Standardwert.

Constant
Der Alias kann nicht gelöscht und seine Eigenschaften können nicht geändert werden. "Constant" ist nur verfügbar, wenn Sie einen Alias erstellen. Sie können die Option eines vorhandenen Alias nicht in "Constant" ändern.

Private
Der Alias ist nur im aktuellen Bereich (nicht in untergeordneten Bereichen) sichtbar.

ReadOnly
Die Eigenschaften des Alias können nicht geändert werden, außer bei Verwendung des Force-Parameters. Mit "Remove-Item" können Sie den Alias löschen.

AllScope
Der Alias wird in alle neu erstellten Bereiche kopiert.

Unterstützte Cmdlets: New-Item, Set-Item

# HINWEISE

VERWANDTE LINKS
about_Aliases
about_Providers

C:\Windows>powershell get-help Environment -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows-10 / Windows-8.1 & 8 / Windows-7 & Vista / Windows Server 2008-2016
»»»» ColorConsole



 


... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell





;-)









Windows 7 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 7 Ultimate!

... facebook.de
0.062
Wie aktiviere ich das automatische Sichern und Erstellen eines Verlaufs für Dateien in Windows-8 / 8.1 / 10?  / Maus-Doppelklick-Problem bei Windows 10, wie kann man das beheben?  / Hibernation settings windows 10 (turn off, enable)?  / Warum  umgeht "FingerWeg " nicht die Sicherheitseinstellungen (Zugriffsrechte) ?  / Die Mausspur bei Windows 8.1 / 10 ist recht nervig, kann man diese abstellen?  / Fehlermeldung: Dieses Programm verhindert, dass Windows abgemeldet wird?  / Auto update the driver software on the win-8 or 8.1 via device manager!  / Wie bekomme ich in CityVille mehr Energie, gibt es hier einen Trick?  / Wie oft darf Windows 7 aktiviert werden?  / Explorer Anzeigefarben für komprimierte und verschlüsselte Dateien geht nicht?  / What is maximum number of hops to search for target host?  / Windows 8.1 and 10 registry autostart entries for auto run, (find, all user) ?  /