Ruft eine Liste der Befehle ab, die während der aktuellen Sitzung eingegeben wurden. (Get-History)

   

NAME
Get-History

# ÜBERSICHT
Ruft eine Liste der Befehle ab, die während der aktuellen Sitzung eingegeben wurden.

# SYNTAX
Get-History [[-Id] <Int64[]>] [[-Count] <int>] [<CommonParameters>]

# BESCHREIBUNG
Mit dem Cmdlet "Get-History" wird der Sitzungsverlauf (die Liste der im Verlauf der aktuellen Sitzung eingegebenen Befehle) abgerufen. In Windows PowerShell wird automatisch ein Verlauf für jede Sitzung verwaltet. Sie können den Sitzungsverlauf im Format XML oder CSV speichern. Standardmäßig werden Verlaufsdateien im Stammverzeichnis gespeichert, Sie können die Datei jedoch an einem beliebigen Speicherort speichern.

# PARAMETER
-Count <int>
Zeigt die angegebene Anzahl der aktuellen Verlaufseinträge an. Der Standardwert ist 32. Wenn Sie sowohl den Parameter "Count" als auch "Id" in einem Befehl angeben, endet die Anzeige mit dem Befehl, der durch den Id-Parameter angegeben wurde.

Erforderlich? false
Position? 2
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Id <Int64[]>
Gibt die ID eines Befehls im Sitzungsverlauf an. Get-History ruft nur den angegebenen Befehl ab. Wenn Sie "ID" und "Count" angeben, ruft Get-History die zuletzt verwendeten Befehle bis zu dem Befehl ab, der durch den ID-Parameter angegeben wurde.

Erforderlich? false
Position? 1
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?true (ByValue)
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

<CommonParameters>
Dieses Cmdlet unterstützt folgende allgemeine Parameter: "Verbose", "Debug",
"ErrorAction", "ErrorVariable", "WarningAction", "WarningVariable",
"OutBuffer" und "OutVariable". Weitere Informationen
erhalten Sie mit dem Befehl "get-help about_commonparameters".

# EINGABEN
Int64
Sie können eine Verlaufs-ID über die Pipeline an Get-History übergeben.

# AUSGABEN
Microsoft.PowerShell.Commands.HistoryInfo
Get-History gibt ein Verlaufsobjekt für jedes abgerufene Verlaufselement zurück.

# HINWEISE

Der Sitzungsverlauf enthält eine Liste der Befehle, die während der aktuellen Sitzung neben der ID eingegeben wurden. Der Sitzungsverlauf stellt die Ausführungsreihenfolge, den Status sowie Start- und Endzeit des Befehls dar. Beim Eingeben der einzelnen Befehle werden diese von Windows PowerShell dem Verlauf hinzugefügt, sodass Sie diese wiederverwenden können. Weitere Informationen über den Befehlsverlauf finden Sie unter "about_History".

Sie können auch über die integrierten Aliase "h", "history" und "ghy" auf Get-History verweisen. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Aliases".

# BEISPIEL 1

C:\PS>get-history

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden die 32 zuletzt gesendeten Befehle abgerufen. In der Standardanzeige werden die einzelnen Befehle und ihre ID aufgeführt, wodurch die Reihenfolge ihrer Ausführung angegeben wird.

# BEISPIEL 2

C:\PS>get-history | where-object {$_.commandLine -like "*service*"}

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden die Einträge aus dem Befehlsverlauf abgerufen, die das Wort "service" enthalten. Im ersten Befehl werden die 32 letzten Einträge im Sitzungsverlauf abgerufen. Mit dem Pipelineoperator (|) werden die Ergebnisse an das Cmdlet "Where-Object" übergeben, das nur die Befehle auswählt, die das Wort "service" enthalten.

# BEISPIEL 3

C:\PS>get-history -id 7 -count 5 | export-csv history.csv

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden die letzten fünf Einträge bis zum Eintrag 7 abgerufen. Mit dem Pipelineoperator (|) werden die Ergebnisse an das Cmdlet "Export-Csv" übergeben, das den Verlauf als durch Kommas getrennten Text formatiert und in der Datei "History.csv" speichert. Die Datei enthält die Daten, die angezeigt werden, wenn der Verlauf als Liste formatiert wird, einschließlich Status und Start- und Endzeit des Befehls.

# BEISPIEL 4

C:\PS>get-history -count 1

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird der letzte (zuletzt eingegebene) Befehl im Sitzungsverlauf abgerufen. Mit dem Count-Parameter wird lediglich ein Befehl angezeigt. Standardmäßig werden von Get-History die letzten Befehle angezeigt. Dieser Befehl kann mit "h -c 1" abgekürzt werden, und er entspricht dem Drücken der NACH-OBEN-TASTE.

# BEISPIEL 5

C:\PS>get-history -count $MaximumHistoryCount

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden alle im Sitzungsverlauf gespeicherten Befehle angezeigt. Standardmäßig weist "$MaximumHistoryCount" den Wert 64 auf, daher kann dieser Befehl mit "h -c 64" abgekürzt werden.

# BEISPIEL 6

C:\PS>get-history | format-list

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden alle Eigenschaften der Einträge im Sitzungsverlauf angezeigt. Mit dem Pipelineoperator (|) werden die Ergebnisse an das Cmdlet "Format-List" übergeben, der alle Eigenschaften der einzelnen Verlaufseinträge anzeigt, einschließlich ID, Status sowie Start- und Endzeit des Befehls.

VERWANDTE LINKS
Online version: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113317 (möglicherweise auf Englisch)
about_history
Invoke-History
Add-History
Clear-History

C:\Windows>powershell get-help Invoke-History -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista / Windows Server 2016, 2012, 2008
»»»» ColorConsole





... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell










Windows 10 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 10 Ultimate!

... facebook.de
HTTP: ... PS_Windows/de/Get-History.htm
0.093

Internet Explorer 7, bzw. 8 Schrift vergrößern geht nicht?

 /

Wie kann ich Auto-Play bei DVD, CD, USB deaktivieren in Windows-7?

 /

Wie kann ich die offenen Shop Apps in Windows 8.1 / 8 Metro schließen?

 /

Wie kann ich in Windows 7 die Standard-Schriftart auf fett (bold) oder kursiv (italic) ändern?

 /