Get-Host - PowerShell Befehl Hilfe und Beispiele

Ruft ein Objekt ab, das das aktuelle Hostprogramm darstellt. Und zeigt standardmäßig Informationen über die Windows PowerShell-Versi... (Get-Host)


NAME
Get-Host
ÜBERSICHT
Ruft ein Objekt ab, das das aktuelle Hostprogramm darstellt. Und zeigt standardmäßig Informationen über die Windows PowerShell-Version und die Regionaleinstellungen an.
SYNTAX
Get-Host [<CommonParameters>]
BESCHREIBUNG
Mit dem Cmdlet "Get-Host" wird ein Objekt abgerufen, das das Programm darstellt, das Windows PowerShell hostet. Die Standardanzeige enthält die Windows PowerShell-Versionsnummer sowie die aktuellen Regional- und Spracheinstellungen, die der Host verwendet. Das Hostobjekt enthält jedoch vielfältige Informationen, einschließlich ausführlicher Informationen über die gegenwärtig ausgeführte Version von Windows PowerShell sowie die aktuelle Kultur und die Benutzeroberflächenkultur von Windows PowerShell. Sie können dieses Cmdlet auch verwenden, um Features der Benutzeroberfläche des Hostprogramms, z. B. Text- und Hintergrundfarbe, anzupassen.
PARAMETER
<CommonParameters> Dieses Cmdlet unterstützt folgende allgemeine Parameter: "Verbose", "Debug", "ErrorAction", "ErrorVariable", "WarningAction", "WarningVariable", "OutBuffer" und "OutVariable". Weitere Informationen erhalten Sie mit dem Befehl "get-help about_commonparameters".
EINGABEN
Keiner Eingaben können nicht über die Pipeline an dieses Cmdlet übergeben werden.
AUSGABEN
System.Management.Automation.Internal.Host.InternalHost Get-Host gibt ein System.Management.Automation.Internal.Host.InternalHost-Objekt zurück.
HINWEISE
Die automatische Variable "$host" enthält das gleiche Objekt, das von Get-Host zurückgegeben wird, und Sie können es auf die gleiche Weise verwenden. Ebenso enthalten die automatischen Variablen "$PSCulture" und "$PSUICulture" die gleichen Objekte wie die CurrentCulture-Eigenschaft und die CurrentUICulture-Eigenschaft des Hostobjekts. Diese Features sind austauschbar. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Automatic_Variables".

Beispiele

BEISPIEL 1
C:\PS>get-host Name : ConsoleHost Version : 2.0 InstanceId : e4e0ab54-cc5e-4261-9117-4081f20ce7a2 UI : System.Management.Automation.Internal.Host.InternalHostUserInterface CurrentCulture : en-US CurrentUICulture : en-US PrivateData : Microsoft.PowerShell.ConsoleHost+ConsoleColorProxy IsRunspacePushed : False Runspace : System.Management.Automation.Runspaces.LocalRunspace Beschreibung ----------- Mit diesem Befehl werden Informationen über die Windows PowerShell-Konsole angezeigt, die in diesem Beispiel das aktuelle Hostprogramm für Windows PowerShell ist. Sie umfassen den Namen des Hosts, die im Host ausgeführte Version von Windows PowerShell sowie die aktuelle Kultur und die Benutzeroberflächenkultur. Die Eigenschaften "Version", "UI", "CurrentCulture", "CurrentUICulture", "PrivateData" und "Runspace" enthalten jeweils ein Objekt mit äußerst nützlichen Eigenschaften. Diese Eigenschaften werden in späteren Beispielen untersucht.
BEISPIEL 2
C:\PS>$h = get-host C:\PS> $win = $h.ui.rawui.windowsize C:\PS> $win.height = 10 C:\PS> $win.width = 10 C:\PS> $h.ui.rawui.set_windowsize($win) Beschreibung ----------- Mit diesem Befehl wird die Größe des Windows PowerShell-Fensters in 10 Pixel mal 10 Pixel geändert.
BEISPIEL 3
C:\PS>(get-host).version | format-list -property * Major : 2 Minor : 0 Build : -1 Revision : -1 MajorRevision : -1 MinorRevision : -1 Beschreibung ----------- Mit diesem Befehl werden ausführliche Informationen über die Version von Windows PowerShell abgerufen, die im Host ausgeführt wird. Sie können diese Werte anzeigen, jedoch nicht ändern. Die Version-Eigenschaft von Get-Host enthält das System.Version-Objekt. In diesem Befehl wird das Versionsobjekt mithilfe des Pipelineoperators (|) an das Cmdlet "Format-List" gesendet. Im Befehl "Format-List" werden mit dem Wert * (alle) des Property-Parameters alle Eigenschaften und Eigenschaftenwerte des Versionsobjekts angezeigt.
BEISPIEL 4
C:\PS>(get-host).currentculture | format-list -property * Parent : en LCID : 1033 KeyboardLayoutId : 1033 Name : en-US IetfLanguageTag : en-US DisplayName : English (United States) NativeName : English (United States) EnglishName : English (United States) TwoLetterISOLanguageName : en ThreeLetterISOLanguageName : eng ThreeLetterWindowsLanguageName : ENU CompareInfo : CompareInfo - 1033 TextInfo : TextInfo - 1033 IsNeutralCulture : False CultureTypes : SpecificCultures, InstalledWin32Cultures, FrameworkCultures NumberFormat : System.Globalization.NumberFormatInfo DateTimeFormat : System.Globalization.DateTimeFormatInfo Calendar : System.Globalization.GregorianCalendar OptionalCalendars : {System.Globalization.GregorianCalendar, System.Globalization.GregorianCalendar} UseUserOverride : True IsReadOnly : False Beschreibung ----------- Mit diesem Befehl werden ausführliche Informationen über die aktuelle für Windows PowerShell festgelegte Kultur abgerufen, die im Host ausgeführt wird. Dies sind die gleichen Informationen, die vom Cmdlet "Get-Culture" zurückgegeben werden. (Ebenso gibt die CurrentUICulture-Eigenschaft das gleiche Objekt zurück, das von Get-UICulture zurückgegeben wird.) Die CurrentCulture-Eigenschaft des Hostobjekts enthält ein System.Globalization.CultureInfo-Objekt. In diesem Befehl wird das CultureInfo-Objekt mit einem Pipelineoperator (|) an das Cmdlet "Format-List" gesendet. Im Befehl "Format-List" werden mit dem Wert * (alle) des Property-Parameters alle Eigenschaften und Eigenschaftenwerte des CultureInfo-Objekts angezeigt.
BEISPIEL 5
C:\PS>(get-host).currentculture.DateTimeFormat | format-list -property * AMDesignator : AM Calendar : System.Globalization.GregorianCalendar DateSeparator : / FirstDayOfWeek : Sunday CalendarWeekRule : FirstDay FullDateTimePattern : dddd, MMMM dd, yyyy h:mm:ss tt LongDatePattern : dddd, MMMM dd, yyyy LongTimePattern : h:mm:ss tt MonthDayPattern : MMMM dd PMDesignator : PM RFC1123Pattern : ddd, dd MMM yyyy HH':'mm':'ss 'GMT' ShortDatePattern : M/d/yyyy ShortTimePattern : h:mm tt SortableDateTimePattern : yyyy'-'MM'-'dd'T'HH':'mm':'ss TimeSeparator : : UniversalSortableDateTimePattern : yyyy'-'MM'-'dd HH':'mm':'ss'Z' YearMonthPattern : MMMM, yyyy AbbreviatedDayNames : {Sun, Mon, Tue, Wed...} ShortestDayNames : {Su, Mo, Tu, We...} DayNames : {Sunday, Monday, Tuesday, Wednesday...} AbbreviatedMonthNames : {Jan, Feb, Mar, Apr...} MonthNames : {January, February, March, April...} IsReadOnly : False NativeCalendarName : Gregorian Calendar AbbreviatedMonthGenitiveNames : {Jan, Feb, Mar, Apr...} MonthGenitiveNames : {January, February, March, April...} Beschreibung ----------- Dieser Befehl gibt ausführliche Informationen über das DateTimeFormat der aktuellen Kultur zurück, die für Windows PowerShell verwendet wird. Die CurrentCulture-Eigenschaft des Hostobjekts enthält ein CultureInfo-Objekt, das über viele hilfreiche Eigenschaften verfügt. Von diesen enthält die DateTimeFormat-Eigenschaft ein DateTimeFormatInfo-Objekt mit vielen hilfreichen Eigenschaften. Um den Typ eines in einer Objekteigenschaft gespeicherten Objekts zu suchen, verwenden Sie das Cmdlet "Get-Member". Verwenden Sie zum Anzeigen der Eigenschaftenwerte des Objekts das Cmdlet "Format-List".
BEISPIEL 6
C:\PS>(get-host).ui.rawui | format-list -property * ForegroundColor : DarkYellow BackgroundColor : DarkBlue CursorPosition : 0,390 WindowPosition : 0,341 CursorSize : 25 BufferSize : 120,3000 WindowSize : 120,50 MaxWindowSize : 120,81 MaxPhysicalWindowSize : 182,81 KeyAvailable : False WindowTitle : Windows PowerShell 2.0 (04/11/2008 00:08:14) Beschreibung ----------- Mit diesem Befehl werden die Eigenschaften der RawUI-Eigenschaft des Hostobjekts angezeigt. Durch das Ändern dieser Werte können Sie die Darstellung des Hostprogramms ändern.
BEISPIEL 7
C:\PS>(get-host).ui.rawui.backgroundcolor = "Black" C:\PS> cls Beschreibung ----------- Mit diesen Befehlen wird die Hintergrundfarbe der Windows PowerShell-Konsole in Schwarz geändert. Der Befehl "cls" ist ein Alias für die Clear-Host-Funktion, mit der der Bildschirm gelöscht und für den gesamten Bildschirm eine neue Farbe festgelegt wird. Diese Änderung ist nur in der aktuellen Sitzung wirksam. Um die Hintergrundfarbe der Konsole für alle Sitzungen zu ändern, fügen Sie den Befehl dem Windows PowerShell-Profil hinzu.
BEISPIEL 8
C:\PS>$host.privatedata.errorbackgroundcolor = "white" Beschreibung ----------- Mit diesem Befehl wird die Hintergrundfarbe von Fehlermeldungen in Weiß geändert. In diesem Befehl wird die automatische Variable "$host" verwendet, die das Hostobjekt für das aktuelle Hostprogramm enthält. Get-Host gibt das gleiche Objekt zurück, das $host enthält, deshalb ist die Verwendung dieser Befehle austauschbar. In diesem Befehl wird die PrivateData-Eigenschaft von "$host" als ErrorBackgroundColor-Eigenschaft verwendet. Um alle Eigenschaften des Objekts in der $host.privatedata-Eigenschaft anzuzeigen, geben Sie "$host.privatedata | format-list * " ein. VERWANDTE LINKS Online version: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113318 (möglicherweise auf Englisch) Read-Host Out-Host Write-Host C:\Windows>powershell get-help Get-Member -full

Microsoft Windows [Version 10.0.19045.3693]
Copyright (c) 2023 Microsoft Corporation.

ColorConsole [Version 3.7.1000] PowerShell 2.0-Export

Windows 11, 10, 8.1, 8, 7 / Server 2022, 2019, 2016











Windows-10


... Windows 10 FAQ
... Windows 10 How To


Windows 10 How To


... Windows 11 How To
... Windows 10 FAQ



PowerShell: Ruft ein Objekt ab, das das aktuelle Hostprogramm darstellt. Und zeigt standardmäßig Informationen über die Windows PowerShell-Versi...

HTTP: ... PS_Windows/de/Get-Host.htm
0.092
21746

Wenn die Maus wieder mal unter Windows 11, 10 langsamer reagiert!

Die Stop Uhr auf Windows 10!

Prüfen ob Windows 11 aktiviert ist, Status!

Weitere Maus Funktionen und Optionen, bzw. Einstellungen!

Möglichkeiten herauszufinden, wie viele Kerne Ihre CPU hat?

Windows Server kostenloser Download!



(0)