Ruft das Element am angegebenen Speicherort ab. (Get-Item)

   

NAME
Get-Item

# ÜBERSICHT
Ruft das Element am angegebenen Speicherort ab.

# SYNTAX
Get-Item [-LiteralPath] <string[]> [-Credential <PSCredential>] [-Exclude <string[]>] [-Filter <string>] [-Force] [-Include <string[]>] [-UseTransaction] [<CommonParameters>]

Get-Item [-Path] <string[]> [-Credential <PSCredential>] [-Exclude <string[]>] [-Filter <string>] [-Force] [-Include <string[]>] [-UseTransaction] [<CommonParameters>]

# BESCHREIBUNG
Das Cmdlet "Get-Item" ruft das Element am angegebenen Speicherort ab. Dabei wird nicht der Inhalt des Elements am Speicherort abgerufen, es sei denn, Sie fordern mit einem Platzhalterzeichen (*) den gesamten Inhalt des Elements an.

Windows PowerShell-Anbieter erlauben mithilfe des Cmdlets "Get-Item" das Navigieren durch verschiedene Typen von Datenspeichern.

# PARAMETER
-Credential <PSCredential>
Gibt ein Benutzerkonto an, das über die Berechtigung zum Ausführen dieser Aktion verfügt. Der Standardwert ist der aktuelle Benutzer.

Geben Sie einen Benutzernamen ein, z. B. "User01" oder "Domain01\User01", oder geben Sie ein PSCredential-Objekt ein, z. B. ein vom Cmdlet "Get-Credential" generiertes Objekt. Wenn Sie einen Benutzernamen eingeben, werden Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert.

Dieser Parameter wird nicht von mit Windows PowerShell installierten Anbietern unterstützt.

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?true (ByPropertyName)
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Exclude <string[]>
Lässt die angegebenen Elemente aus. Der Path-Parameter wird durch den Wert dieses Parameters qualifiziert. Geben Sie ein Pfadelement oder -muster wie "*.txt" ein. Platzhalter sind zulässig.

Der Exclude-Parameter ist nur dann wirksam, wenn der Befehl den Inhalt eines Elements enthält, beispielsweise "C:\Windows\*", wobei das Platzhalterzeichen den Inhalt des Verzeichnisses "C:\Windows" angibt.

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Filter <string>
Gibt einen Filter im Format oder in der Sprache des Anbieters an. Der Path-Parameter wird durch den Wert dieses Parameters qualifiziert. Die Syntax des Filters einschließlich der Verwendung von Platzhaltern ist vom Anbieter abhängig. Filter sind effizienter als andere Parameter, da sie beim Abrufen der Objekte vom Anbieter angewendet werden und die Objekte nicht erst nach dem Abrufen von Windows PowerShell gefiltert werden.

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Force [<SwitchParameter>]
Ermöglicht dem Cmdlet das Abrufen von Elementen, auf die anderweitig nicht zugegriffen werden kann, z. B. versteckte Elemente. Die Implementierung unterscheidet sich bei den einzelnen Anbietern. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Providers". Auch bei Verwendung des Force-Parameters kann das Cmdlet keine Sicherheitseinschränkungen außer Kraft setzen.

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Include <string[]>
Ruft nur die angegebenen Elemente ab. Der Path-Parameter wird durch den Wert dieses Parameters qualifiziert. Geben Sie ein Pfadelement oder -muster wie "*.txt" ein. Platzhalter sind zulässig.

Der Include-Parameter ist nur dann wirksam, wenn der Befehl den Inhalt eines Elements enthält, beispielsweise "C:\Windows\*", wobei das Platzhalterzeichen den Inhalt des Verzeichnisses "C:\Windows" angibt.

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-LiteralPath <string[]>
Gibt den Pfad zum Element an. Im Gegensatz zu "Path" wird der Wert von "LiteralPath" genau so verwendet, wie er eingegeben wurde. Es werden keine Zeichen als Platzhalter interpretiert. Wenn der Pfad Escapezeichen enthält, müssen Sie ihn in einfache Anführungszeichen einschließen. Einfache Anführungszeichen veranlassen Windows PowerShell, Zeichen nicht als Escapesequenzen zu interpretieren.

Erforderlich? true
Position? 1
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?true (ByPropertyName)
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Path <string[]>
Gibt den Pfad für ein Element an. Get-Item ruft das Element am angegebenen Speicherort ab. Platzhalter sind zulässig. Dieser Parameter ist erforderlich, der Parametername ("Path") ist jedoch optional.

Verwenden Sie einen Punkt (.), um den aktuellen Speicherort anzugeben. Mit dem Platzhalterzeichen (*) geben Sie alle Elemente am aktuellen Speicherort an.

Erforderlich? true
Position? 1
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?true (ByValue, ByPropertyName)
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-UseTransaction [<SwitchParameter>]
Schließt den Befehl in die aktive Transaktion ein. Dieser Parameter ist nur gültig, wenn eine Transaktion ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Transactions".

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

<CommonParameters>
Dieses Cmdlet unterstützt folgende allgemeine Parameter: "Verbose", "Debug",
"ErrorAction", "ErrorVariable", "WarningAction", "WarningVariable",
"OutBuffer" und "OutVariable". Weitere Informationen
erhalten Sie mit dem Befehl "get-help about_commonparameters".

# EINGABEN
System.String
Sie können eine Zeichenfolge mit einem Pfad über die Pipeline an Get-Item übergeben.

# AUSGABEN
Object
Get-Item gibt die vom Cmdlet abgerufenen Objekte zurück. Der Typ wird durch den Typ der im Pfad enthaltenen Objekte bestimmt.

# HINWEISE

Sie können auch über den integrierten Alias "gi" auf Get-Item verweisen. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Aliases".

Get-Item weist keinen Recurse-Parameter auf, da nur ein Element und nicht dessen Inhalt abgerufen wird. Verwenden Sie Get-ChildItem, um den Inhalt eines Elements rekursiv abzurufen.

Um durch die Registrierung zu navigieren, rufen Sie mit Get-Item Registrierungsschlüssel und mit Get-ItemProperty Registrierungswerte und -daten ab. Die Registrierungswerte werden als Eigenschaften des Registrierungsschlüssels angesehen.

Das Cmdlet "Get-Item" ist für die Verwendung mit Daten konzipiert, die von beliebigen Anbietern verfügbar gemacht werden. Um die in der Sitzung verfügbaren Anbieter aufzuführen, geben Sie "Get-PsProvider" ein. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Providers".

# BEISPIEL 1

C:\PS>get-item .

Directory: C:\

Mode LastWriteTime Length Name
---- ------------- ------ ----
d---- 7/26/2006 10:01 AM ps-test

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird das aktuelle Verzeichnis abgerufen. Der Punkt (.) stellt das Element am aktuellen Speicherort (jedoch nicht dessen Inhalt) dar.

# BEISPIEL 2

C:\PS>get-item *

Directory: C:\ps-test

Mode LastWriteTime Length Name
---- ------------- ------ ----
d---- 7/26/2006 9:29 AM Logs
d---- 7/26/2006 9:26 AM Recs
-a--- 7/26/2006 9:28 AM 80 date.csv
-a--- 7/26/2006 10:01 AM 30 filenoext
-a--- 7/26/2006 9:30 AM 11472 process.doc
-a--- 7/14/2006 10:47 AM 30 test.txt

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden alle Elemente im aktuellen Verzeichnis abgerufen. Das Platzhalterzeichen (*) stellt den gesamten Inhalt des aktuellen Elements dar.

# BEISPIEL 3

C:\PS>get-item C:\

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird das aktuelle Verzeichnis des Laufwerks "C:" abgerufen. Das abgerufene Objekt stellt nur das Verzeichnis dar, nicht dessen Inhalt.

# BEISPIEL 4

C:\PS>get-item C:\*

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden die Elemente auf Laufwerk "C:" abgerufen. Das Platzhalterzeichen (*) stellt alle Elemente im Container dar, nicht nur den Container.

Verwenden Sie in Windows PowerShell zum Abrufen des Inhalts ein einzelnes Sternchen (*) und nicht das herkömmliche "*.*". Das Format wird buchstäblich interpretiert, daher würden mit "*.*" keine Verzeichnisse oder Dateinamen abgerufen werden, die keinen Punkt enthalten.

# BEISPIEL 5

C:\PS>(get-item C:\Windows).LastAccessTime

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird die LastAccessTime-Eigenschaft des Verzeichnisses "C:\Windows" abgerufen. "LastAccessTime" ist nur eine der Eigenschaften von Verzeichnissen des Dateisystems. Um alle Eigenschaften eines Verzeichnisses anzuzeigen, geben Sie "(Get-Item <Verzeichnisname>) | Get-Member" ein.

# BEISPIEL 6

C:\PS>get-item hklm:\software\microsoft\powershell\1\shellids\microsoft.powershell\*

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird der Inhalt des Registrierungsschlüssels "Microsoft.PowerShell" angezeigt. Sie können Get-Item zusammen mit dem Windows PowerShell-Registry-Anbieter verwenden, um Registrierungsschlüssel und -unterschlüssel abzurufen, die Registrierungswerte und -daten müssen Sie jedoch mit Get-ItemProperty abrufen.

# BEISPIEL 7

C:\PS>get-item c:\Windows\* -include *.* -exclude w*

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden die Elemente im Windows-Verzeichnis abgerufen, deren Name einen Punkt (.) enthält und nicht mit "w*" beginnt. Dieser Befehl kann nur verwendet werden, wenn der Pfad ein Platzhalterzeichen (*) enthält, mit dem der Inhalt des Elements angegeben wird.

VERWANDTE LINKS
Online version: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113319 (möglicherweise auf Englisch)
about_Providers
Clear-Item
Copy-Item
Invoke-Item
Move-Item
Set-Item
New-Item
Remove-Item
Rename-Item

C:\Windows>powershell get-help New-Item -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows-10 / Windows-8.1 & 8 / Windows-7 & Vista / Windows Server 2008-2016
»»»» ColorConsole



 


... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell





;-)









Windows 7 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 7 Ultimate!

... facebook.de
0.093
Wie kann man den Ordner winsxs säubern , bzw. verkleinern? Er nimmt viel zu viel Festplattenplatz ein!  / Standard Schriftarten für Programme zurücksetzen bei Windows 7, aber wie?  / Mouse pointer shadow in Windows 10, (enable, disable)?  / Der Unterschied zwischen Favoriten und Quick-Links?  / In Windows 10 ein bestimmtes Update eentfernen, aber wie?  / Aktivieren, bzw. deaktivieren der Windows-8/8.1 Kennwortabfrage bei Reaktivierung aus dem Energiesparmodus?  / Die Spalteneinstellungen, bzw. Dateidetails werden nicht gespeichert?  / Gibt es in Windows 10 ein Speicherdiagnosetool für RAM, ist so etwas möglich?  / Schutz vor Viren und Schadsoftware auf Windows 10, aber wie?  / Wie kann ich das 7-Zip Kontextmenü auf Deutsch umstellen?  / Can i start Always MouseWheel always minimized (To-tray)?  / Farblaserdrucker oder Tintenstrahldrucker, was ist besser für mich?  /