Aktiviert bzw. deaktiviert Skript-Debuggingfunktionen, legt die Ablaufverfolgungsebene fest und schaltet den Strict-Modus um. (Set-PSDebug)

   

NAME
Set-PSDebug

# ÜBERSICHT
Aktiviert bzw. deaktiviert Skript-Debuggingfunktionen, legt die Ablaufverfolgungsebene fest und schaltet den Strict-Modus um.

# SYNTAX
Set-PSDebug [-Off] [<CommonParameters>]

Set-PSDebug [-Step] [-Strict] [-Trace <int>] [<CommonParameters>]

# BESCHREIBUNG
Mit dem Cmdlet "Set-PSDebug" werden Skript-Debuggingfunktionen aktiviert und deaktiviert, die Ablaufverfolgungsebene wird festgelegt , und der Strict-Modus wird umgeschaltet.

Wenn der Trace-Parameter auf 1 festgelegt ist, wird während der Ausführung eine Ablaufverfolgung für jede Zeile des Skripts durchgeführt. Wenn der Parameter auf 2 festgelegt ist, wird auch der Ablauf von Variablenzuweisungen sowie Funktions- und Skriptaufrufen verfolgt. Wenn der Step-Parameter angegeben wird, werden Sie vor Ausführung der einzelnen Zeilen des Skripts zur Bestätigung aufgefordert angezeigt.

# PARAMETER
-Off [<SwitchParameter>]
Deaktiviert alle Skript-Debuggingfunktionen.

Hinweis: Mit dem Befehl "set-strictmode -off" wird die vom Befehl "set-psdebug -strict" festgelegte Überprüfung deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter "Set-StrictMode".

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Step [<SwitchParameter>]
Aktiviert das schrittweise Durchlaufen von Skripts. Vor dem Ausführen der einzelnen Zeilen wird der Benutzer zum Beenden, Fortfahren oder Wechseln zu einer neuen Interpreterebene aufgefordert, um den Zustand des Skripts zu überprüfen.

Hinweis: Beim Angeben des Step-Parameters wird automatisch eine Ablaufverfolgungsebene von 1 festgelegt.

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Strict [<SwitchParameter>]
Gibt an, dass der Interpreter eine Ausnahme auslösen soll, wenn auf eine Variable verwiesen wird, bevor ihr ein Wert zugewiesen wurde.

Hinweis: Mit dem Befehl "set-strictmode -off" wird die vom Befehl "set-psdebug -strict" festgelegte Überprüfung deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter "Set-StrictMode".

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Trace <int>
Gibt die Ablaufverfolgungsebene an:
0 - Skriptablaufverfolgung deaktivieren
1 - Skriptzeilen beim Ausführen verfolgen
2 - Skriptzeilen, Variablenzuweisungen, Funktionsaufrufe und Skripts verfolgen

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

<CommonParameters>
Dieses Cmdlet unterstützt folgende allgemeine Parameter: "Verbose", "Debug",
"ErrorAction", "ErrorVariable", "WarningAction", "WarningVariable",
"OutBuffer" und "OutVariable". Weitere Informationen
erhalten Sie mit dem Befehl "get-help about_commonparameters".

# EINGABEN
Keiner
Eingaben können nicht über die Pipeline an dieses Cmdlet übergeben werden.

# AUSGABEN
Keiner
Dieses Cmdlet gibt keine Ausgabe zurück.

# HINWEISE

# BEISPIEL 1

C:\PS>set-psdebug -trace 2; foreach ($i in 1..3) {$i}

DEBUG: 1+ Set-PsDebug -trace 2; foreach ($i in 1..3) {$i}
DEBUG: 1+ Set-PsDebug -trace 2; foreach ($i in 1..3) {$i}
1
DEBUG: 1+ Set-PsDebug -trace 2; foreach ($i in 1..3) {$i}
2
DEBUG: 1+ Set-PsDebug -trace 2; foreach ($i in 1..3) {$i}
3

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird die Ablaufverfolgungsstufe auf 2 festgelegt, und anschließend wird ein Skript ausgeführt, das die Zahlen 1, 2 und 3 anzeigt.

# BEISPIEL 2

C:\PS>set-psdebug -step; foreach ($i in 1..3) {$i}

DEBUG: 1+ Set-PsDebug -step; foreach ($i in 1..3) {$i}
Continue with this operation?
1+ Set-PsDebug -step; foreach ($i in 1..3) {$i}
[Y] Yes [A] Yes to All [N] No [L] No to All [S] Suspend [?] Help
(default is "Y"):a
DEBUG: 1+ Set-PsDebug -step; foreach ($i in 1..3) {$i}
1
2
3

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird das schrittweise Durchlaufen aktiviert, und anschließend
ein Skript ausgeführt, das die Zahlen 1, 2 und 3 anzeigt.

# BEISPIEL 3

C:\PS>set-psdebug -off; foreach ($i in 1..3) {$i}

1
2
3

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden alle Debuggingfunktionen deaktiviert, und anschließend wird ein Skript ausgeführt, das die Zahlen 1, 2 und 3 anzeigt.

# BEISPIEL 4

C:\PS>set-psdebug -strict; $NewVar

The variable $NewVar cannot be retrieved because it has not been set yet.
At line:1 char:28
+ Set-PsDebug -strict;$NewVar <<<<

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird der Interpreter in den Strict-Modus versetzt, und es wird versucht, auf eine Variable zuzugreifen, die noch nicht festgelegt wurde.

VERWANDTE LINKS
Online version: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113398 (möglicherweise auf Englisch)
about_Debuggers
Debug-Process
Set-PSBreakpoint
Set-StrictMode
Write-Debug

C:\Windows>powershell get-help Set-StrictMode -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista / Windows Server 2016, 2012, 2008
»»»» ColorConsole





... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell










Windows 10 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 10 Ultimate!

... facebook.de
HTTP: ... PS_Windows/de/Set-PSDebug.htm
0.093

How to allow/disallow Remote Assistance connections to Windows-7 PC?

 /

Was ist die Dateizeit, bzw. die Ordnerzeit?

 /

Ddisable explorer auto expand in windows 8.1 / 10, how to ?

 /

Wie bekommen die SSDs oder HDDs Benchmark-Punkte?

 /