Konfiguriert den lokalen Computer für die Remoteverwaltung. (Set-WSManQuickConfig)

   

NAME
Set-WSManQuickConfig

# ÜBERSICHT
Konfiguriert den lokalen Computer für die Remoteverwaltung.

# SYNTAX
Set-WSManQuickConfig [-UseSSL] [<CommonParameters>]

# BESCHREIBUNG
Das Cmdlet "Set-WSManQuickConfig" konfiguriert den Computer so, dass Windows PowerShell Remotebefehle empfangen kann, die mit der Technologie von Webdienste für Verwaltung (WS-Verwaltung) gesendet werden.

Das Cmdlet führt Folgendes aus:
1. Überprüft, ob der WinRM-Dienst ausgeführt wird. Wenn der WinRM-Dienst nicht ausgeführt wird, wird der Dienst gestartet.
2. Legt den Starttyp des WinRM-Diensts auf "Automatic" fest.
3. Erstellt einen Listener, der Anforderungen von beliebigen IP-Adressen akzeptiert. Standardmäßig wird als Transport HTTP verwendet.
4. Aktiviert eine Firewallausnahme für WinRM-Datenverkehr.

Sie müssen Windows PowerShell mit der Option "Als Administrator ausführen" starten, um dieses Cmdlet unter Windows Vista, Windows Server 2008 und höheren Versionen von Windows auszuführen.

# PARAMETER
-UseSSL [<SwitchParameter>]
Gibt an, dass das SSL (Secure Sockets Layer)-Protokoll verwendet werden muss, um eine Verbindung mit dem Remotecomputer herzustellen. Standardmäßig wird SSL nicht verwendet.

WS-Verwaltung verschlüsselt alle über das Netzwerk gesendeten Windows PowerShell-Inhalte. Mit dem UseSSL-Parameter können Sie zusätzlichen Schutz durch Verwendung von HTTPS statt HTTP festlegen. Wenn Sie diesen Parameter angeben und SSL an dem für die Verbindung verwendeten Port nicht verfügbar ist, schlägt der Befehl fehl.

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

<CommonParameters>
Dieses Cmdlet unterstützt folgende allgemeine Parameter: "Verbose", "Debug",
"ErrorAction", "ErrorVariable", "WarningAction", "WarningVariable",
"OutBuffer" und "OutVariable". Weitere Informationen
erhalten Sie mit dem Befehl "get-help about_commonparameters".

# EINGABEN
Keiner
Dieses Cmdlet akzeptiert keine Eingabe.

# AUSGABEN
Keiner
Dieses Cmdlet generiert keine Ausgabe.

# HINWEISE

# BEISPIEL 1

C:\PS>Set-WSManQuickConfig

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird die erforderliche Konfiguration festgelegt, um die Remoteverwaltung des lokalen Computers zu aktivieren. Mit diesem Befehl wird standardmäßig ein WS-Verwaltungslistener für HTTP erstellt.

# BEISPIEL 2

C:\PS>Set-WSManQuickConfig -UseSSL

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird die erforderliche Konfiguration festgelegt, um die Remoteverwaltung des lokalen Computers zu aktivieren. Bei Verwendung des UseSSL-Parameters wird mit dem Befehl ein WS-Verwaltungslistener für HTTPS erstellt.

VERWANDTE LINKS
Online version: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=141463 (möglicherweise auf Englisch)
Connect-WSMan
Disable-WSManCredSSP
Disconnect-WSMan
Enable-PSRemoting
Enable-WSManCredSSP
Get-WSManCredSSP
Get-WSManInstance
Invoke-WSManAction
New-PSSession
New-WSManInstance
New-WSManSessionOption
Test-WSMan

C:\Windows>powershell get-help Test-WSMan -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows-10 / Windows-8.1 & 8 / Windows-7 & Vista / Windows Server 2008-2016
»»»» ColorConsole





... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell










Windows 10 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 10 Ultimate!

... facebook.de
HTTP: ... PS_Windows/de/Set-WSManQuickConfig.htm
0.046

Wie kann ich den PC Belastungstest beenden?

 /

Hilfe, keine Symbolleiste und Adressleiste in der Explorer Ansicht von Q-Dir?

 /

Die Desktop Symbole-Anordnung wird nicht mehr wiederhergestellt!

 /

Warum heißt der Windows-XP Dateimanager Explorer?

 /