Überprüft, ob in einer Modulmanifestdatei der Inhalt eines Moduls genau beschrieben wird. (Test-ModuleManifest)

   

NAME
Test-ModuleManifest

# ÜBERSICHT
Überprüft, ob in einer Modulmanifestdatei der Inhalt eines Moduls genau beschrieben wird.

# SYNTAX
Test-ModuleManifest [-Path] <string> [<CommonParameters>]

# BESCHREIBUNG
Mit dem Cmdlet "Test-ModuleManifest" wird überprüft, ob die Dateien, die in der Modulmanifestdatei (".psd1") aufgeführt sind, tatsächlich in den angegebenen Pfaden vorhanden sind.

Dieses Cmdlet soll Modulautoren beim Testen von Manifestdateien helfen. Modulbenutzer können dieses Cmdlet auch in Skripts und Befehlen verwenden, um vor dem Ausführen von Skripts modulabhängige Fehler zu erkennen.

Mit dem Cmdlet "Test-ModuleManifest" wird ein Objekt zurückgegeben, das das Modul (und den gleichen Objekttyp, der auch von Get-Module zurückgegeben wird) darstellt. Wenn sich Dateien nicht an den im Manifest angegebenen Speicherorten befinden, wird vom Cmdlet außerdem ein Fehler für jede fehlende Datei generiert.

# PARAMETER
-Path <string>
Gibt den Pfad der Modulmanifestdatei an. Geben Sie einen Pfad (optional) und den Namen der Modulmanifestdatei mit der Dateinamenerweiterung ".psd1" ein. Der Standardspeicherort ist das aktuelle Verzeichnis. Dieser Parameter ist erforderlich. Der Parametername ("Path") ist optional. Sie können einen Pfad auch über die Pipeline an Test-ModuleManifest übergeben.

Erforderlich? true
Position? 1
Standardwert Keiner
Pipelineeingaben akzeptieren?true (ByValue, ByPropertyName)
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

<CommonParameters>
Dieses Cmdlet unterstützt folgende allgemeine Parameter: "Verbose", "Debug",
"ErrorAction", "ErrorVariable", "WarningAction", "WarningVariable",
"OutBuffer" und "OutVariable". Weitere Informationen
erhalten Sie mit dem Befehl "get-help about_commonparameters".

# EINGABEN
System.String
Sie können den Pfad zu einem Modulmanifest über die Pipeline an Test-ModuleManifest übergeben.

# AUSGABEN
System.Management.Automation.PSModuleInfo
Test-ModuleManifest gibt ein PSModuleInfo-Objekt zurück, das das Modul darstellt. Das Objekt wird auch dann zurückgegeben, wenn das Manifest Fehler aufweist.

# HINWEISE

# BEISPIEL 1

C:\PS>test-ModuleManifest -path $pshome\Modules\TestModule.psd1

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird das Modulmanifest "TestModule.psd1" getestet.

# BEISPIEL 2

C:\PS>"$pshome\Modules\TestModule.psd1" | test-modulemanifest

Test-ModuleManifest : The specified type data file 'C:\Windows\System32\Wi
ndowsPowerShell\v1.0\Modules\TestModule\TestTypes.ps1xml' could not be pro
cessed because the file was not found. Please correct the path and try aga
in.
At line:1 char:34
+ "$pshome\Modules\TestModule.psd1" | test-modulemanifest <<<<
+ CategoryInfo : ResourceUnavailable: (C:\Windows\System32\Win
dowsPowerShell\v1.0\Modules\TestModule\TestTypes.ps1xml:String) [Test-Modul
eManifest], FileNotFoundException
+ FullyQualifiedErrorId : Modules_TypeDataFileNotFound,Microsoft.
PowerShell.Commands.TestModuleManifestCommandName

Name : TestModule
Path : C:\Windows\system32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Test
Module\TestModule.psd1
Description :
Guid : 6f0f1387-cd25-4902-b7b4-22cff6aefa7b
Version : 1.0
ModuleBase : C:\Windows\system32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Test
Module
ModuleType : Manifest
PrivateData :
AccessMode : ReadWrite
ExportedAliases : {}
ExportedCmdlets : {}
ExportedFunctions : {}
ExportedVariables : {}
NestedModules : {}

Beschreibung
-----------
In diesem Befehl wird eine Pfadzeichenfolge mit einem Pipelineoperator (|) an Test-ModuleManifest gesendet.

Die Befehlsausgabe zeigt an, dass der Test fehlgeschlagen ist, da die Datei "TestTypes.ps1xml", die im Manifest aufgeführt war, nicht gefunden wurde.

# BEISPIEL 3

C:\PS>function Bool-ModuleManifest ($path)
{$a = dir $path | test-modulemanifest -erroraction SilentlyContinue; $?}

Beschreibung
-----------
Diese Funktion entspricht Test-ModuleManifest, gibt im Unterschied dazu jedoch einen booleschen Wert zurück: "True", wenn das Manifest den Test besteht, andernfalls "False".

Die Funktion ruft das Modulmanifest, das von der Variablen "$path" angegeben wird, mit dem Cmdlet Get-ChildItem (alias = dir) ab. Das Dateiobjekt wird mit einem Pipelineoperator (|) an das Cmdlet "Test-ModuleManifest" übergeben.

Im Befehl "Test-ModuleManifest" wird der allgemeine ErrorAction-Parameter mit dem Wert SilentlyContinue verwendet, um die Anzeige von Fehlern zu unterdrücken, die der Befehl generiert. Außerdem wird das PSModuleInfo-Objekt, das von Test-ModuleManifest zurückgegeben wird, in der Variablen "$a" gespeichert, sodass das Objekt nicht angezeigt wird.

In einem separaten Befehl (die Befehle sind mit einem Semikolon [;] getrennt) wird dann der Wert der automatischen Variablen "$?" angezeigt, und wenn keine Fehler vom vorherigen Befehl generiert wurden, wird "True" zurückgegeben, andernfalls "False".

Sie können diese Funktion in bedingten Anweisungen verwenden, die beispielsweise vor einem Import-Module-Befehl oder einem Befehl stehen können, von dem das Modul verwendet wird.

VERWANDTE LINKS
Online version: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=141557 (möglicherweise auf Englisch)
Import-Module
Get-Module
New-Module
Remove-Module
Export-ModuleMember
New-ModuleManifest
about_Modules

C:\Windows>powershell get-help Add-PSSnapin -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista / Windows Server 2016, 2012, 2008
»»»» ColorConsole





... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell










Windows 10 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 10 Ultimate!

... facebook.de
HTTP: ... PS_Windows/de/Test-ModuleManifest.htm
0.108

I think is missing is the "Invert Selection" option!

 /

Wo ist das Ausführen Dialogfenster in Windows 7?

 /

Wie kann ich die Win 8 und 8.1 Systemsteuerung ans Windows 8 Startmenü anheften?

 /

How fast is Booting on Windows 7?

 /