Beschreibt das Abrufen und Ausführen von Befehlen im Befehlsverlauf. (about_History)

   
# THEMA
about_History

# KURZBESCHREIBUNG
Beschreibt das Abrufen und Ausführen von Befehlen im Befehlsverlauf.

# DETAILBESCHREIBUNG
Wenn Sie an der Eingabeaufforderung einen Befehl eingeben, wird
dieser von Windows PowerShell im Befehlsverlauf gespeichert. Sie
können die Befehle im Verlauf als Aufzeichnung Ihrer Tätigkeit
verwenden. Zudem können Sie die Befehle im Verlauf erneut
aufrufen und ausführen.

History-Cmdlets
Windows PowerShell umfasst einen Satz von Cmdlets, mit denen
Sie den Befehlsverlauf verwalten können.

Cmdlet (Alias) Beschreibung
------------------- ------------------------------------------
Get-History (h) Ruft den Befehlsverlauf ab.

Invoke-History (r) Führt einen Befehl im Befehlsverlauf aus.

Add-History Fügt dem Befehlsverlauf einen Befehl hinzu.

Clear-History (clh) Löscht Befehle im Befehlsverlauf.

Tastenkombinationen für die Verlaufsverwaltung
An der Windows PowerShell-Konsole können Sie für die
Befehlsverlaufsverwaltung die folgenden Verknüpfungen verwenden.

Informationen zu anderen Hostanwendungen finden Sie in der
jeweiligen Produktdokumentation.

Taste Aktion
------------- ------------------------------------------
NACH-OBEN-TASTE Zeigt den vorherigen Befehl an.

NACH-UNTEN-TASTE Zeigt den nächsten Befehl an.

F7 Zeigt den Befehlsverlauf an. Wenn Sie den
Verlauf ausblenden möchten, drücken Sie ESC.

F8 Sucht einen Befehl. Geben Sie ein oder mehrere
Zeichen ein, und drücken Sie dann F8. Um zur nächsten
Instanz zu springen, drücken Sie erneut F8.

F9 Sucht einen Befehl über die Verlaufs-ID.
Geben Sie die Verlaufs-ID ein, und drücken Sie dann F9.
Zum Suchen der ID drücken Sie F7.

MaximumHistoryCount
Die Einstellungsvariable "$MaximumHistoryCount" bestimmt die
maximale Anzahl der Befehle, die von Windows PowerShell im
Befehlsverlauf gespeichert werden.
Der Standardwert ist 64. Dies bedeutet, dass von Windows
PowerShell die 64 letzten Befehle gespeichert werden. Sie
können den Wert der Variablen jedoch ändern.

Mit dem folgenden Befehl wird $MaximumHistoryCount
beispielsweise auf 100 Befehle erhöht:

$MaximumHistoryCount = 100

Zum Anwenden der Einstellung starten Sie Windows PowerShell neu.

Wenn Sie den neuen Variablenwert für alle Windows PowerShell-
Sitzungen speichern möchten, fügen Sie die Zuweisungsanweisung
einem Windows PowerShell-Profil hinzu.
Weitere Informationen finden Sie unter "about_Profiles".

Reihenfolge der Befehle im Verlauf
Befehle werden dem Verlauf hinzugefügt, wenn die Verarbeitung
des Befehls abgeschlossen wurde, nicht wenn der Befehl
eingegeben wird. Wenn für den Abschluss von Befehlen eine
längere Zeit erforderlich ist oder die Befehle in einer
geschachtelten Eingabeaufforderung ausgeführt werden, werden
möglicherweise die Befehle angezeigt, die sich im Verlauf nicht
an der richtigen Position befinden. (In einer geschachtelten
Eingabeaufforderung ausgeführte Befehle werden nur
abgeschlossen, wenn Sie die Ebene der Eingabeaufforderung beenden.)

SIEHE AUCH
about_Line_Editing
about_Variables
about_Preference_Variables

C:\Windows>powershell get-help about_If -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista / Windows Server 2016, 2012, 2008
»»»» ColorConsole













Windows-10





Windows-10
HTTP: ... PS_Windows/de/about_History.htm

0.077

Was ist besser, 1920x1080, 1920x1200 oder 1680x1050?

 /

Windows Programme, oder Prozesse mit ProcessKO neu starten!

 /

Wie kann ich die Windows 8 Favoriten im Navigationsbereich ausblenden (Verzeichnisbaum anzeigen) ?

 /

Wie kann ich Sprachen in Windows 8.1/8 hinzufügen, ändern, installieren?

 /

Desktop Uhr für den Zelda Breath of the Wild Hintergrund!

 /

Anzeigen von Freigaben, Sitzungen und offenen Dateien, cmd Beispiel?

 /

Hilfe, ich finde das Desktop Verzeichnis nicht?

 /

Desktop Icons anzeigen ausblenden in Windows 7, Hilfe?

 /