Beschreibt, wie Windows PowerShell-Anbieter Zugriff auf Daten und (about_providers)

   
# THEMA
about_Providers

# KURZBESCHREIBUNG
Beschreibt, wie Windows PowerShell-Anbieter Zugriff auf Daten und
Komponenten bereitstellen, auf die über die Befehlszeile nur
schwer zugegriffen werden kann. Die Daten werden in einem
einheitlichen Format dargestellt, das mit einem Dateisystemlaufwerk
vergleichbar ist.

# DETAILBESCHREIBUNG
Bei Windows PowerShell-Anbietern handelt es sich um .NET-basierte
Programme von Microsoft, die die Daten in einem speziellen
Datenspeicher in Windows PowerShell verfügbar machen, damit Sie
sie bequem anzeigen und verwalten können.

Die Daten, die von einem Anbieter verfügbar gemacht werden,
werden in einem Laufwerk angezeigt, und der Zugriff auf die Daten
erfolgt in einem Pfad analog zu einem Festplattenlaufwerk. Sie
können die Daten im Anbieterlaufwerk mit allen integrierten
Cmdlets verwalten, die vom Anbieter unterstützt werden. Außerdem
können Sie benutzerdefinierte Cmdlets verwenden, die speziell für
die Daten vorgesehen sind.

Die Anbieter können die integrierten Cmdlets auch um dynamische
Parameter erweitern.
Diese Parameter sind nur verfügbar, wenn das Cmdlet mit den
Anbieterdaten verwendet wird.

INTEGRIERTE ANBIETER
Windows PowerShell umfasst eine Reihe von integrierten Anbietern,
mit denen Sie auf die unterschiedlichen Typen von Datenspeichern
zugreifen können.

Anbieter Laufwerk Datenspeicher
--------------------------------------------------------------
Alias Alias: Windows PowerShell-Aliase

Certificate Cert: x509-Zertifikate für digitale
Signaturen

Environment Env: Windows-Umgebungsvariablen

FileSystem * Dateisystemlaufwerke, Verzeichnisse
und Dateien

Function Function: Windows PowerShell-Funktionen

Registry HKLM:, HKCU Windows-Registrierung

Variable Variable: Windows PowerShell-Variablen
WS-Management WSMan WS-Management-Konfigurations-
informationen

* Die Dateisystemlaufwerke variieren je nach System.

Sie können auch eigene Windows PowerShell-Anbieter erstellen, und
Sie können von anderen entwickelte Anbieter installieren. Um die
in der Sitzung verfügbaren Anbieter aufzuführen, geben Sie
Folgendes ein:

get-psprovider

INSTALLIEREN UND ENTFERNEN VON ANBIETERN
Windows PowerShell-Anbieter werden in Form von Windows
PowerShell-Snap-Ins bereitgestellt, bei denen es sich um in
DLL-Dateien kompilierte Programme auf Basis von .NET Framework
handelt. Die Snap-Ins können Anbieter und Cmdlets enthalten.

Vor dem Verwenden der Anbieterfeatures müssen Sie das Snap-In
installieren und es der Windows PowerShell-Sitzung hinzufügen.
Weitere Informationen finden Sie unter "about_PsSnapins".

Sie können einen Anbieter nicht deinstallieren, sie können jedoch
das Windows PowerShell-Snap-In für den Anbieter aus der aktuellen
Sitzung entfernen. Hierbei wird der gesamte Inhalt des Snap-Ins
einschließlich der Cmdlets entfernt.

Entfernen Sie Anbieter mit dem Cmdlet "Remove-PsSnapin" aus der
aktuellen Sitzung. Mit diesem Cmdlet wird der Anbieter nicht
deinstalliert, er ist jedoch in der Sitzung nicht mehr verfügbar.

Mit dem Cmdlet "Remove-PsDrive" können Sie außerdem ein Laufwerk
aus der aktuellen Sitzung entfernen. Dies hat keine Auswirkungen
auf die Daten auf dem Laufwerk, das Laufwerk ist jedoch in der
Sitzung nicht mehr verfügbar.

ANZEIGEN VON ANBIETERN
Um die Windows PowerShell-Anbieter in Ihrem Computer zu suchen,
geben Sie Folgendes ein:

get-psprovider

Die integrierten Anbieter und die Anbieter, die Sie der Sitzung
hinzugefügt haben, werden in der Ausgabe angezeigt.

ANBIETER-CMDLETS
Die folgenden Cmdlets sind für die Verwendung mit Daten
konzipiert, die von beliebigen Anbietern verfügbar gemacht
werden. Diese Cmdlets können analog auch zur Verwaltung der
verschiedenen Datentypen verwendet werden, die von Anbietern
verfügbar gemacht werden. Wenn Sie die Daten eines Anbieters
verwalten können, können Sie mit den gleichen Verfahren die Daten
von beliebigen Anbietern verwalten.

Beispielsweise wird mit dem Cmdlet "New-Item" ein neues Element
erstellt. Im Laufwerk "C:", das vom FileSystem-Anbieter
unterstützt wird, können Sie mit New-Item eine neue Datei oder
einen neuen Ordner erstellen. In den Laufwerken, die vom
Registrierungsanbieter unterstützt werden, können Sie mit
New-Item einen neuen Registrierungsschlüssel erstellen. Im
Laufwerk "Alias:" können Sie mit New-Item einen neuen Alias erstellen.

Ausführliche Informationen über die nachstehenden Cmdlets
erhalten Sie mit folgendem Befehl:

get-help <cmdlet-name> -detailed

CHILDITEM-CMDLETS
Get-ChildItem

CONTENT-CMDLETS
Add-Content
Clear-Content
Get-Content
Set-Content

ITEM-CMDLETS
Clear-Item
Copy-Item
Get-Item
Invoke-Item
Move-Item
New-Item
Remove-Item
Rename-Item
Set-Item

ITEMPROPERTY-CMDLETS
Clear-ItemProperty
Copy-ItemProperty
Get-ItemProperty
Move-ItemProperty
New-ItemProperty
Remove-ItemProperty
Rename-ItemProperty
Set-ItemProperty

LOCATION-CMDLETS
Get-Location
Pop-Location
Push-Location
Set-Location

PATH-CMDLETS
Join-Path
Convert-Path
Split-Path
Resolve-Path
Test-Path

PSDRIVE-CMDLETS
Get-PSDrive
New-PSDrive
Remove-PSDrive

PSPROVIDER-CMDLETS
Get-PSProvider

ANZEIGEN VON ANBIETERDATEN
Der Hauptvorteil eines Anbieters liegt darin, dass die Daten
einheitlich in bekannter Form dargestellt werden. Die Daten
werden als Dateisystemlaufwerk dargestellt.

Zum Verwenden der vom Anbieter bereitgestellten Daten können Sie
sie wie Daten auf einer Festplatte anzeigen, darin navigieren und
sie ändern. Die wichtigste Information zu einem Anbieter ist
daher der Name des unterstützten Laufwerks.

Das Laufwerk wird in der Standardanzeige des Cmdlets
"Get-PsProvider" aufgeführt, Sie können Informationen über das
Anbieterlaufwerk jedoch auch mit dem Cmdlet "Get-PsDrive"
abrufen. Geben Sie beispielsweise zum Abrufen aller Eigenschaften
des Laufwerks "Function:" Folgendes ein:

get-psdrive Function | format-list *

Sie können die Daten auf einem Anbieterlaufwerk wie auf einem
Dateisystemlaufwerk anzeigen und darin navigieren.

Verwenden Sie zum Anzeigen des Inhalts eines Anbieterlaufwerks
das Cmdlet "Get-Item" oder "Get-ChildItem". Geben Sie den
Laufwerknamen gefolgt von einem Doppelpunkt (:) ein. Geben Sie
zum Anzeigen des Laufwerks "Alias:" beispielsweise Folgendes ein:

get-item alias:

Sie können die Daten auf einem anderen Laufwerk anzeigen und
verwalten, indem Sie den Laufwerknamen im Pfad angeben. Geben Sie
beispielsweise Folgendes ein, um den Registrierungsschlüssel
"HKLM\Software" im Laufwerk "HKLM:" von einem anderen Laufwerk
anzuzeigen:

get-childitem hklm:\software

Zum Öffnen des Laufwerks verwenden Sie das Cmdlet "Set-Location".
Denken Sie daran, beim Angeben des Laufwerkspfads einen
Doppelpunkt einzugeben. Geben Sie beispielsweise Folgendes ein,
um den Speicherort in das Stammverzeichnis des Laufwerks "Cert:"
zu ändern:

set-location cert:

Wenn Sie anschließend den Inhalt des Laufwerks "Cert:" anzeigen
möchten, geben Sie Folgendes ein:

get-childitem

NAVIGIEREN IN HIERARCHISCHEN DATEN
Sie können in einem Anbieterlaufwerk wie in einem Festplattenlaufwerk
navigieren. Wenn die Daten in einer Hierarchie von Elementen
innerhalb anderer Elemente angeordnet sind, geben Sie ein
untergeordnetes Element mit einem umgekehrten Schrägstrich (\) an.
Verwenden Sie folgendes Format:

Laufwerk:\Speicherort\untergeordneter Speicherort\...

Um den Speicherort beispielsweise in den Registrierungsschlüssel
"HKLM\Software" zu ändern, verwenden Sie den Befehl
"Set-Location", wie im Folgenden gezeigt:

set-location hklm:\software

Sie können auch relative Verweise auf Speicherorte verwenden. Der
aktuelle Speicherort wird durch einen Punkt (.) dargestellt. Wenn
Sie sich beispielsweise im Registrierungsschlüssel "HKLM:\Software
\Microsoft" befinden und die Registrierungsunterschlüssel im
Schlüssel "HKLM:\Software\Micrsoft\PowerShell" aufführen möchten,
verwenden Sie den folgenden Befehl:

get-childitem .\powershell

SUCHEN VON DYNAMISCHEN PARAMETERN
Dynamische Parameter sind Cmdlet-Parameter, die einem Cmdlet von
einem Anbieter hinzugefügt werden. Diese Parameter sind nur
verfügbar, wenn das Cmdlet mit dem Anbieter verwendet wird, von
dem es hinzugefügt wurde.

Beispielsweise fügt das Laufwerk "Cert:" dem Cmdlet "Get-Item"
und dem Cmdlet Get-ChildItem den CodeSigningCert-Parameter hinzu.
Sie können diesen Parameter nur verwenden, wenn Sie im "Get-Item"
oder "Get-ChildItem" im Laufwerk "Cert:" verwenden.

In der "Help"-Datei für einen Anbieter finden Sie eine Liste der
von dem Anbieter unterstützten dynamischen Parameter. Geben Sie
Folgendes ein:

get-help <Anbietername>

Beispiel:

get-help certificate

INFORMATIONEN ÜBER ANBIETER
Obwohl alle Anbieterdaten in Laufwerken angezeigt und die
gleichen Methoden zum Navigieren darin verwendet werden, gibt es nicht
unbedingt weitere Gemeinsamkeiten. Die von den Anbietern
bereitgestellten Datenspeicher können so unterschiedlich wie Active
Directory-Speicherorte und Microsoft Exchange-Postfächer sein.

Weitere Informationen über einzelne Windows PowerShell-Anbieter
erhalten Sie mit folgendem Befehl:

get-help <Anbietername>

Beispiel:

get-help registry

Eine Liste der Hilfethemen zu den Anbietern erhalten Sie mit
folgendem Befehl:

get-help * -category provider

SIEHE AUCH
about_Locations
about_Path_Syntax

C:\Windows>powershell get-help about_pssessions -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista / Windows Server 2016, 2012, 2008
»»»» ColorConsole





... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell










Windows 10 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 10 Ultimate!

... facebook.de
HTTP: ... PS_Windows/de/about_providers.htm
0.093

Was ist beim Windows Leistungsindex besser: hoch oder niedrig?

 /

Anfragen und Anregungen die noch nicht Implementiert sind?

 /

Wie kann ich in Q-Dir die Bildervorschau aktivieren?

 /

Ist das 35-malige Überschreiben der Daten sicher? Kann irgendein Mensch die Daten wiederherstellen?

 /