ColorConsole [Version 1.3.3000]
Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

C:\WINDOWS>FSUTIL /?
/? ist ein ungültiger Parameter.
---- Unterstützte Befehle ----

behavior Steuert das Dateisystemverhalten
dirty Verwaltet fehlerhafte Bits auf dem Volume
file Dateispezifische Befehle
fsinfo Dateisysteminformationen
hardlink Hardlinkverwaltung
objectid Objektkennungverwaltung
quota Kontingentverwaltung
reparsepoint Analysepunktverwaltung
sparse Steuert geringe Dateidatendichte
usn USN-Verwaltung
volume Volumeverwaltung



C:\WINDOWS>GETMAC /?

GETMAC [/S System [/U Benutzername [/P [Kennwort]]]] [/FO Format] [/NH] [/V]

Beschreibung:
Dieses Befehlszeilenprogramm ermöglicht es Administratoren,
die MAC-Adresse der Netzwerkadapter eines Computers anzuzeigen.

Parameterliste:
/S System Remotesystem für die Verbindungsherstellung.

/U [Domäne\]Benutzer Bestimmt den Benutzerkontext, unter
unter dem der Befehl ausgeführt wird.

/P [Kennwort] Bestimmt das Kennwort für den Benutzerkontext.
Auslassung fordert zur Kennworteingabe auf.

/FO Format Bestimmt das Format, in
dem die Ausgabe angezeigt wird.
Gültige Werte: "TABLE", "LIST" und "CSV".

/V Legt fest, dass ausführliche Informationen
in der Ausgabe angezeigt werden.

/NH Legt fest, dass der Spaltenheader nicht
in der Ausgabe angezeigt wird.
Gilt nur für die Formate TABLE und CSV.

/? Zeigt diese Hilfe an.

Beispiele:
GETMAC /FO csv
GETMAC /S System /NH /V
GETMAC /S System /U Benutzer
GETMAC /S System /U Domäne\Benutzer /P Kennwort /FO list /V
GETMAC /S System /U Domäne\Benutzer /P Kennwort /FO table /NH



C:\WINDOWS>GPRESULT /?

GPRESULT [/S System [/U Benutzername [/P Kennwort]]] [/SCOPE Bereich]
[/USER Zielbenutzername] [/V| /Z]

Beschreibung:
Mit diesem Befehlszeilenprogramm können die Gruppenricht-
linieneinstellungen und der Ergebnissatz angezeigt werden.

Parameterliste:
/S System Remotesystem für die
Verbindungsherstellung.

/U [Domäne\]Benutzer Bestimmt den Benutzerkontext, unter dem
der Befehl ausgeführt wird.

/P [Kennwort] Bestimmt das Kennwort für den Benutzerkontext.
Auslassung fordert zur Kennworteingabe auf.

/USER [Domäne\]Benutzer Legt den Benutzername fest,
für den die RSOP-Daten angezeigt werden sollen.

/SCOPE Legt fest, ob die Benutzer- oder
die Computereinstellungen angezeigt
müssen.
Gültige Werte : "USER", "COMPUTER".

/V Legt fest, dass ausführliche
Informationen angezeigt werden.
Dadurch werden detaillierte Einstellungen
angezeigt, die mit 1 angewendet wurden.

/Z Zeigt extra ausführliche Informationen an.
Diese Informationen zeigen detaillierte
Einstellungen, die mit 1 oder höher
angegeben wurden, an. Somit können
Sie erkennen, ob eine Einstellung an
mehreren Stellen gesetzt wurde.
Weitere Informationen erhalten Sie in
der Gruppenrichtlinien-Onlinehilfe.

/? Zeigt diese Hilfe an.

HINWEIS: Wenn Sie GPRESULT ohne Parameter ausführen, werden
die RSoP-Daten des zurzeit angemeldeten Benutzer auf
dem Computer zurückgegeben.

Beispiele:
GPRESULT
GPRESULT /USER Zielbenutzername /V
GPRESULT /S System /USER Zielbenutzername /SCOPE COMPUTER /Z
GPRESULT /S System /U Benutzername /P Kennwort /SCOPE USER /V










Windows-10


Windows-10





Windows-10


Become a Sponsor
... Your button here?





HTTP: ... console/de/086.htm
0.077

Zwischen den Explorern die Spalteneinstellungen übertragen, aber wie?

 /

Sehen, ist es ein wichtiger Windows-Hotkey, nicht belegt, oder in Benutzung?

 /

Ich kann leider von Opera keine Links in den FF ziehen!

 /

Mein USB-3 ist genau so schnell, bzw. langsam wie USB-2, warum?

 /

Auto Login in Windows-8.1 und 10 ohne Passwort (Kennwort)?

 /

Ordner Optionen in Windows?

 /

Wie finde ich die quicktextpaste.ini (zum Erstellen einer Sicherung)?

 /

Warum werden Dateitypen mit falschem Programm geöffnet?

 /