ColorConsole [Version 1.3.3000]
Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

C:\WINDOWS>REG IMPORT /?

Konsolenregistrierungsprogramm für Windows - Version 3.0
Copyright (C) Microsoft Corp. 1981-2001. Alle Rechte vorbehalten


REG IMPORT Datei

Datei Name der zu importierenden Datentrõgerdatei (nur lokaler Computer).

Beispiele:

REG IMPORT AppBkUp.reg
Importiert Regstrierungseintrõge aus der Datei AppBkUp.reg.





EXAMPLE

D:\SoftwareOK>REG IMPORT C:\Software.reg



C:\WINDOWS>RELOG /?

Microsoft®Relog.exe (5.1.2600.0)
©Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Dieses Programm erstellt durch die Beispielsratenänderung und/oder die
Dateiformatkonvertierung neue Leistungsindikatorenprotokolle aus den Daten in
vorhandenen Protokollen. Unterstützt alle Leistungsprotokollformate, wie
komprimierte Protokolle für NT 4.0.

Syntax:
relog <Dateiname [Dateiname ...]>
[Optionen]

Parameter:
<Dateiname [Dateiname ...]> Leistungsindikatorendatei für die
Protokollierung.

Optionen:
-? Zeigt die kontextsensitive Hilfe an.
-a Ausgabe an vorhandene Binärdatei anhängen.
-c <Pfad [Pfad ...]> Leistungsindikatoren, die von der
Eingabedatei gefiltert werden sollen
-cf <Dateiname> Name\Pfad der Datei, in der
Leistungsindikatoren aufgelistet werden, die
in der neu protokollierten Datei enthalten
werden sollen. Standardmäßig werden
Leistungsindikatoren in der ursprünglichen
Protokolldatei angezeigt.
-f <CSV|TSV|BIN> Ausgabedateiformat
-t <Wert> Jeden x-ten Datenpunkt in der neu
protokollierten Datei miteinbeziehen.
Standardmäßig wird jeder Datenpunkt
miteinbezogen.
-o Ausgabedateipfad oder SQL-Datenbank.
-b <dd.MM.yyyy HH:mm:ss> Anfangszeit für den ersten Eintrag, der in
die Ausgabedatei geschrieben werden soll.
-e <dd.MM.yyyy HH:mm:ss> Endzeit für den letzten Eintrag, der in die
Ausgabedatei geschrieben werden soll.
-config <Dateiname> Einstellungsdatei, die Befehlsoptionen
enthält.
-q Leistungsindikatoren werden in der
Ausgabedatei aufgelistet.
-y Antwort JA auf alle Fragen ohne Anforderung

Beispiele:
relog logfile.csv -c "\Prozessor(_Total)\% Prozessorzeit" -o logfile.blg
relog logfile.blg -cf counters.txt -f blg
relog logfile.blg -f csv -o logfile.csv -t 2
relog logfile.blg -q -o counters.txt



C:\WINDOWS>REXEC /?

Führt Befehle auf Remotehosts aus, auf denen der REXEC-Dienst aktiv ist.
Rexec authentifiziert den Benutzernamens auf dem Remotehost,
bevor der angegebene Befehl ausgeführt wird.

REXEC Host [-l Benutzername] [-n] Befehl

Host Gibt den Remotehost zur Befehlsausführung an.
-l Benutzername Gibt den Benutzernamen auf dem Remotehost an.
-n Leitet die Eingabe von Rexec auf NULL um.
Befehl Gibt den auszuführenden Befehl an.





GOTO : ROUTE /?



 


... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell





;-)









Windows 7 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 7 Ultimate!

... facebook.de
0.061
Wo kann ich die Windows 7 Sprachdateien downloaden (x64, x32, x86)?  / Help Windows 10 does not have any libraries, what am I doing wrong?  / Server 2008 Service Pack 2, wo finde ich den Windows Download?  / For Crashes in Windows 10, using System File Checker!  / How to open Control Panel in Windows-7 start  (find, run, start)?  / Wo ist der Autostart-Ordner in Windows 8.1, bzw. 8?  / Help! Default bold font is killing my eyes!  / Schatten und gestreifte Linien bei der neuen Grafikkarte (defekt, Fehler)!  / Disable the Windows Store in Windows 8.1 / 10, how to?  / Auto login without password on Windows 7 (How to)?  / How to see installed Windows updates in Windows 7?  / Windows Web Server 2008 direkte Download Links (kostenlose Testversionen)!  /