Ruft die registrierten Sitzungskonfigurationen auf dem Computer ab. (Get-PSSessionConfiguration)

   

NAME
Get-PSSessionConfiguration

# ÜBERSICHT
Ruft die registrierten Sitzungskonfigurationen auf dem Computer ab.

# SYNTAX
Get-PSSessionConfiguration [[-Name] <string[]>] [<CommonParameters>]

# BESCHREIBUNG
Das Cmdlet "Get-PSSessionConfiguration" ruft die Sitzungskonfigurationen ab, die auf dem lokalen Computer registriert wurden. Dieses erweiterte Cmdlet wurde für Systemadministratoren entwickelt, die damit benutzerdefinierte Sitzungskonfigurationen für ihre Benutzer verwalten können.

Um eine Sitzungskonfiguration zu erstellen und zu registrieren, verwenden Sie das Cmdlet "Register-PSSessionConfiguration".

# PARAMETER
-Name <string[]>
Ruft nur die Sitzungskonfigurationen mit den angegebenen Namen oder Namensmustern ab. Geben Sie einen oder mehrere Namen für Sitzungskonfigurationen ein. Platzhalter sind zulässig.

Erforderlich? false
Position? 1
Standardwert Alle Sitzungskonfigurationen auf dem lokalen Computer
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?true

<CommonParameters>
Dieses Cmdlet unterstützt folgende allgemeine Parameter: "Verbose", "Debug",
"ErrorAction", "ErrorVariable", "WarningAction", "WarningVariable",
"OutBuffer" und "OutVariable". Weitere Informationen
erhalten Sie mit dem Befehl "get-help about_commonparameters".

# EINGABEN
Keiner
Eingaben können nicht über die Pipeline an dieses Cmdlet übergeben werden.

# AUSGABEN
Microsoft.PowerShell.Commands.PSSessionConfigurationCommands#PSSessionConfiguration

# HINWEISE

Sie müssen Windows PowerShell mit der Option "Als Administrator ausführen" öffnen, um dieses Cmdlet unter Windows Vista, Windows Server 2008 und höheren Versionen von Windows auszuführen.

Um die Sitzungskonfigurationen auf dem Computer anzuzeigen, müssen Sie Mitglied der Gruppe "Administratoren" auf dem Computer sein.

Um auf einem Remotecomputer einen Get-PSSessionConfiguration-Befehl auszuführen, muss die CredSSP (Credential Security Service Provider)-Authentifizierung in den Clienteinstellungen auf dem lokalen Computer (mit dem Cmdlet "Enable-WSManCredSSP") und in den Diensteinstellungen auf dem Remotecomputer aktiviert werden. Beim Einrichten der Remotesitzung müssen Sie außerdem den CredSSP-Wert des Authentication-Parameters verwenden. Andernfalls wird der Zugriff verweigert.

# BEISPIEL 1

C:\PS>get-pssessionconfiguration

Beschreibung
-----------
Dieser Befehl ruft die Sitzungskonfigurationen auf dem Computer ab.

# BEISPIEL 2

C:\PS>get-pssessionconfiguration -name Microsoft*

Name PSVersion StartupScript Permission
---- --------- ------------- ----------
microsoft.powershell 2.0 BUILTIN\Administrators AccessAll...
microsoft.powershell32 2.0 BUILTIN\Administrators AccessAll...

Beschreibung
-----------
Dieser Befehl verwendet den Name-Parameter von Get-PSSessionConfiguration, um nur die Sitzungskonfigurationen abzurufen, deren Namen mit "Microsoft" beginnen.

Mit diesem Befehl werden die beiden Standardsitzungskonfigurationen abgerufen, die mit Windows PowerShell ausgeliefert werden.

# BEISPIEL 3

C:\PS>Get-PSSessionConfiguration -name microsoft.powershell | get-member

TypeName: Microsoft.PowerShell.Commands.PSSessionConfigurationCommands#PSSessionConfiguration

Name MemberType Definition
---- ---------- ----------
Equals Method bool Equals(System.Object obj)
GetHashCode Method int GetHashCode()
GetType Method type GetType()
ToString Method string ToString()
Capability NoteProperty System.Object[] Capability=System.Object[]
ExactMatch NoteProperty System.String ExactMatch=False
Filename NoteProperty System.String Filename=%windir%\system32\pwrshplugin.dll
lang NoteProperty System.String lang=en-US
Name NoteProperty System.String Name=microsoft.powershell
PSVersion NoteProperty System.String PSVersion=2.0
ResourceUri NoteProperty System.String ResourceUri=http://schemas.microsoft.com/powershell/microsoft.powershell
SDKVersion NoteProperty System.String SDKVersion=1
SecurityDescriptorSddl NoteProperty System.String SecurityDescriptorSddl=O:NSG:BAD:P(A;;GA;;;BA)S:P(AU;FA;GA;;;WD)(AU;SA;GXGW;;;WD)
SupportsOptions NoteProperty System.String SupportsOptions=true
Uri NoteProperty System.String Uri=http://schemas.microsoft.com/powershell/microsoft.powershell
xmlns NoteProperty System.String xmlns=http://schemas.microsoft.com/wbem/wsman/1/config/PluginConfiguration
XmlRenderingType NoteProperty System.String XmlRenderingType=text
Permission ScriptProperty System.Object Permission {get=trap { continue; }...

C:\PS> Get-PSSessionConfiguration -name microsoft.powershell | format-list -property *

Name : microsoft.powershell
Filename : %windir%\system32\pwrshplugin.dll
SDKVersion : 1
XmlRenderingType : text
lang : en-US
PSVersion : 2.0
ResourceUri : http://schemas.microsoft.com/powershell/microsoft.powershell
SupportsOptions : true
Capability : {Shell}
Uri : http://schemas.microsoft.com/powershell/microsoft.powershell
SecurityDescriptorSddl : O:NSG:BAD:P(A;;GA;;;BA)S:P(AU;FA;GA;;;WD)(AU;SA;GXGW;;;WD)
ExactMatch : False
xmlns : http://schemas.microsoft.com/wbem/wsman/1/config/PluginConfiguration
Permission : BUILTIN\Administrators AccessAllowed

Beschreibung
-----------
Mit diesen Befehlen wird das PSSessionConfiguration-Objekt untersucht, das von Get-PSSessionConfiguration zurückgegeben wird.

Der erste Befehl verwendet das Cmdlet "Get-PSSessionConfiguration", um die Microsoft.PowerShell-Standardkonfiguration abzurufen.

Der zweite Befehl verwendet einen Pipelineoperator (|), um das von Get-PSSessionConfiguration zurückgegebene Objekt an das Cmdlet "Get-Member" zu senden. Die Ausgabe enthält die Eigenschaften und Methoden des Objekts.

Der dritte Befehl sendet das gleiche Objekt an das Cmdlet "Format-List". Der Property-Parameter mit dem Wert für alle (*) weist Format-List an, alle Eigenschaften und Eigenschaftenwerte des in einer Liste enthaltenen Objekts anzuzeigen.

Die Ausgabe dieses Befehls enthält sehr nützliche Informationen, einschließlich des Speicherorts der DLL, die den Konfigurationstyp implementiert, den Ressource Uniform Resource Identifier (URI) für den erstellten Endpunkt und die Security Descriptor Definition Language (SDDL) für die Konfiguration.

# BEISPIEL 4

C:\PS>dir wsman:\localhost\plugin

WSManConfig: Microsoft.WSMan.Management\WSMan::localhost\Plugin

Name Type Keys
---- ---- ----
Event Forwarding Plugin Container {Name=Event Forwarding Plugin}
MaintenanceShell Container {Name=MaintenanceShell}
microsoft.powershell Container {Name=microsoft.powershell}
microsoft.powershell32 Container {Name=microsoft.powershell32}
WMI Provider Container {Name=WMI Provider}

Beschreibung
-----------
Dieser Befehl verwendet das Cmdlet "Get-ChildItem" (alias = dir) im Anbieterlaufwerk "WSMan:", um den Inhalt des Knotens "Plugin" einzusehen.

Dies ist eine andere Methode, die Sitzungskonfigurationen auf dem Computer anzuzeigen.

Der PlugIn-Knoten enthält neben anderen Plug-Ins für die WS-Verwaltung ContainerElement-Objekte (Microsoft.WSMan.Management.WSManConfigContainerElement), die die registrierten Windows PowerShell-Sitzungskonfigurationen darstellen.

# BEISPIEL 5

C:\PS>enable-wsmanCredSSP -delegate server02

C:\PS> connect-wsman server02

C:\PS> set-item wsman:\server02*\service\auth\credSSP -value $true

C:\PS> invoke-command -scriptblock {Get-PSSessionConfiguration} -computername Server02 -authentication CredSSP -credential Domain01\Admin01

Name PSVersion StartupScript Permission PSComputerName
---- --------- ------------- ---------- --------------
microsoft.powershell 2.0 BUILTIN\Administrators AccessAll... server02.corp.fabrikam.com
microsoft.powershell32 2.0 BUILTIN\Administrators AccessAll... server02.corp.fabrikam.com
MyX86Shell 2.0 c:\test\x86Shell.ps1 BUILTIN\Administrators AccessAll... server02.corp.fabrikam.com

Beschreibung
-----------
In diesem Beispiel wird gezeigt, wie ein Get-PSSessionConfiguration-Befehl auf einem Remotecomputer ausgeführt wird. Der Befehl erfordert, dass CredSSP-Delegierung in den Clienteinstellungen auf dem lokalen Computer und in den Diensteinstellungen auf dem Remotecomputer aktiviert wird. Um die Befehle in diesem Beispiel auszuführen, müssen Sie Mitglied der Gruppe "Administratoren" auf dem lokalen Computer und dem Remotecomputer sein.

Der erste Befehl verwendet das Cmdlet "Enable-WSManCredSSP", um die CredSSP-Delegierung vom lokalen Computer "Server01" an den Remotecomputer "Server02" zu aktivieren. Dadurch wird die CredSSP-Clienteinstellung auf dem lokalen Computer konfiguriert.

Der zweite Befehl verwendet das Cmdlet "Connect-WSMan", um eine Verbindung mit dem Computer "Server02" herzustellen. Durch diese Aktion wird dem Laufwerk "WSMan:" auf dem lokalen Computer ein Knoten für Computer "Server02" hinzugefügt. So können die Einstellungen für die WS-Verwaltung auf dem Computer "Server02" angezeigt und geändert werden.

Der dritte Befehl verwendet das Cmdlet "Set-Item", um den Wert des CredSSP-Elements im Service-Knoten von Computer "Server02" in "True" zu ändern. Dadurch werden die Diensteinstellungen auf dem Remotecomputer konfiguriert.

Der vierte Befehl verwendet das Cmdlet "Invoke-Command", um einen Get-PSSessionConfiguration-Befehl auf dem Computer "Server02" auszuführen. Dabei wird der Credential-Parameter und der Authentication-Parameter mit dem Wert "CredSSP" verwendet.

# BEISPIEL 6

C:\PS>(get-PSSessionConfiguration -name CustomShell).resourceURI

http://schemas.microsoft.com/powershell/microsoft.CustomShell

Beschreibung
-----------
Dieser Befehl verwendet das Cmdlet "Get-PSSessionConfiguration", um den Ressourcen-URI einer Sitzungskonfiguration abzurufen.

Er ist hilfreich beim Festlegen des Werts der Einstellungsvariablen "$PSSessionConfigurationName", die einen Ressourcen-URI akzeptiert.

Die Variable "$PSSessionConfiguationName" gibt die Standardkonfiguration an, die beim Erstellen der Sitzung verwendet wird. Diese Variable wird auf dem lokalen Computer festgelegt, gibt jedoch eine Konfiguration auf dem Remotecomputer an. Weitere Informationen über die Variable "$PSSessionConfiguration" finden Sie unter "about_Preference_Variables".

VERWANDTE LINKS
Online version: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=144304 (möglicherweise auf Englisch)
about_Session_Configurations
Disable-PSSessionConfiguration
Enable-PSSessionConfiguration
Register-PSSessionConfiguration
Set-PSSessionConfiguration
Unregister-PSSessionConfiguration
WS-Management Provider

C:\Windows>powershell get-help Set-PSSessionConfiguration -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista / Windows Server 2016, 2012, 2008
»»»» ColorConsole





... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell










Windows 10 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 10 Ultimate!

... facebook.de
HTTP: ... PS_Windows/de/Get-PSSessionConfiguration.htm
0.124

How to change Windows-8, 8.1 and Win 10 Computer Name, Workgroup and Domain settings?

 /

Wie kann ich *. TTC-Schriftarten in Windows anschauen die nicht im Windows Font-Ordner sind?

 /

Wie kann ich das Desktophintergrundbild in Windows 7 ändern?

 /

How can i change the groups settings in Q-Dir?

 /