Führt Befehle aus dem Sitzungsverlauf aus. (Invoke-History)

   

NAME
Invoke-History

# ÜBERSICHT
Führt Befehle aus dem Sitzungsverlauf aus.

# SYNTAX
Invoke-History [[-Id] <string>] [-Confirm] [-WhatIf] [<CommonParameters>]

# BESCHREIBUNG
Mit dem Cmdlet "Invoke-History" werden Befehle aus dem Sitzungsverlauf ausgeführt. Sie können Objekte, die die Befehle darstellen, von "Get-History" an "Invoke-History" übergeben, oder Sie können Befehle im aktuellen Verlauf anhand ihrer ID-Nummer angeben. Mit Get-History können Sie die ID-Nummer eines Befehls ermitteln.

# PARAMETER
-Id <string>
Bestimmt einen Befehl im Verlauf. Sie können die ID-Nummer des Befehls oder ersten Zeichen des Befehls eingeben.

Wenn Sie Zeichen eingeben, sucht Invoke-History zuerst nach den zuletzt verwendeten Befehlen. Wenn Sie diesen Parameter auslassen, führt Invoke-History den letzten (zuletzt eingegebenen) Befehl aus. Der Parametername ("id") ist optional. Mit Get-History können Sie die ID-Nummer eines Befehls bestimmen.

Erforderlich? false
Position? 1
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?true (ByPropertyName)
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-Confirm [<SwitchParameter>]
Fordert Sie vor der Ausführung des Befehls zur Bestätigung auf.

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

-WhatIf [<SwitchParameter>]
Beschreibt die Auswirkungen einer Ausführung des Befehls, ohne den Befehl tatsächlich auszuführen.

Erforderlich? false
Position? named
Standardwert
Pipelineeingaben akzeptieren?false
Platzhalterzeichen akzeptieren?false

<CommonParameters>
Dieses Cmdlet unterstützt folgende allgemeine Parameter: "Verbose", "Debug",
"ErrorAction", "ErrorVariable", "WarningAction", "WarningVariable",
"OutBuffer" und "OutVariable". Weitere Informationen
erhalten Sie mit dem Befehl "get-help about_commonparameters".

# EINGABEN
Keiner
Eingaben können nicht über die Pipeline an dieses Cmdlet übergeben werden.

# AUSGABEN
Keiner
Invoke-History generiert keine Ausgabe. Es kann jedoch sein, dass eine Ausgabe von den Befehlen generiert wird, die von Invoke-History ausgeführt werden.

# HINWEISE

Der Sitzungsverlauf enthält eine Liste der Befehle, die während der aktuellen Sitzung neben der ID eingegeben wurden. Der Sitzungsverlauf stellt die Ausführungsreihenfolge, den Status sowie Start- und Endzeit des Befehls dar. Beim Eingeben der einzelnen Befehle werden diese von Windows PowerShell dem Verlauf hinzugefügt, sodass Sie diese wiederverwenden können. Weitere Informationen über den Sitzungsverlauf finden Sie unter "about_History".

Sie können auch über die integrierten Aliase "r" und "ihy" auf Invoke-History verweisen. Weitere Informationen finden Sie unter "about_Aliases".

# BEISPIEL 1

C:\PS>invoke-history

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird der letzte (zuletzt eingegebene) Befehl im Sitzungsverlauf ausgeführt. Sie können diesen Befehl als "r" abkürzen (von "repeat" oder "rerun"), dem Alias für Invoke-History.

# BEISPIEL 2

C:\PS>invoke-history -id 132

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird der Befehl im Sitzungsverlauf mit der ID 132 ausgeführt. Da der Name des Id-Parameters optional ist, können Sie diesen Befehl als "Invoke-History 132", "ihy 132" oder "r 132" abkürzen.

# BEISPIEL 3

C:\PS>invoke-history get-pr

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl wird der zuletzt eingegebene Get-Process-Befehl im Sitzungsverlauf ausgeführt. Wenn Sie Zeichen für den Id-Parameter eingeben, führt Invoke-History den ersten gefundenen Befehl aus, der dem Muster entspricht, wobei mit den letzten Befehlen begonnen wird. Dieser Befehl verwendet den ID-Parameter, der optionale Parametername wird jedoch ausgelassen.

# BEISPIEL 4

C:\PS>invoke-history (16..24), 27

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden die Befehle 16 bis 24 und 27 ausgeführt. Sie können mehrere IDs und ID-Bereiche auflisten, die durch Kommas getrennt werden.

# BEISPIEL 5

C:\PS>get-history -id 255 -count 7 | invoke-history

Beschreibung
-----------
Mit diesem Befehl werden die 7 Befehle im Verlauf ausgeführt, die mit Befehl 255 enden (typischerweise 249 bis 255). Mit dem Cmdlet "Get-History" werden die Befehle abgerufen. Mit dem Pipelineoperator (|) werden die Befehle an Invoke-History übergeben, wodurch sie ausgeführt werden.

VERWANDTE LINKS
Online version: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=113344 (möglicherweise auf Englisch)
about_History
Get-History
Add-History
Clear-History

C:\Windows>powershell get-help Add-History -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista / Windows Server 2016, 2012, 2008
»»»» ColorConsole





... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell










Windows 10 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 10 Ultimate!

... facebook.de
HTTP: ... PS_Windows/de/Invoke-History.htm
0.077

Windows Schriftarten löschen, deinstallieren, entfernen, hinzufügen?

 /

Bildschirmlupe oder Bildschirmtastatur unter Windows XP schnell aufrufen!

 /

Has DesktopOK Save option for correct layout naming at multi-screens?

 /

Lösung um lange Dateipfade in der CMD-Eingabeaufforderung einzufügen!

 /