Beschreibt die Funktionsweise der Befehlsanalyse in Windows (about_Parsing)

   
# THEMA
about_parsing

# KURZBESCHREIBUNG
Beschreibt die Funktionsweise der Befehlsanalyse in Windows
PowerShell.

# DETAILBESCHREIBUNG
Wenn Sie einen Befehl an der Eingabeaufforderung eingeben, wird
dieser von Windows PowerShell in eine Reihe von Segmenten
unterteilt, die als Tokens bezeichnet werden. Anschließend wird
die Interpretation der einzelnen Segmente festgelegt.
Beispielsweise wird der folgende Befehl von Windows PowerShell in
die zwei getrennt zu interpretierenden Token "Write-Host" und
"book" aufgeteilt:

Write-Host book

Beim Verarbeiten eines Befehls wird der Windows PowerShell-Parser
im Ausdrucksmodus oder im Argumentmodus ausgeführt:

- Im Ausdrucksmodus müssen die Zeichenfolgenwerte in
Anführungszeichen eingeschlossen werden. Zahlen, die nicht
in Anführungszeichen eingeschlossen sind, werden als
numerische Werte (und nicht als Zeichenfolge) behandelt.

- Im Argumentmodus wird jeder Wert als erweiterbare
Zeichenfolge behandelt, sofern dieser nicht mit einem der
folgenden Sonderzeichen beginnt: Dollarzeichen ($),
at-Zeichen (@), einfaches Anführungszeichen ('), doppeltes
Anführungszeichen (") oder runde Klammer links (().

Werte, denen eines dieser Sonderzeichen vorangestellt ist, werden
als Wertausdruck behandelt.

Die folgende Tabelle enthält mehrere Beispiele für Befehle, die
im Ausdrucks- oder Argumentmodus verarbeitet werden, sowie die
Ergebnisse dieser Befehle:

Beispiel Modus Ergebnis
------------------ ---------- ----------------
2+2 Ausdruck 4 (integer)
Write-Output 2+2 Argument "2+2" (string)
Write-Output (2+2) Ausdruck 4 (integer)
$a = 2+2 Ausdruck $a = 4 (integer)
Write-Output $a Ausdruck 4 (integer)
Write-Output $a/H Argument "4/H" (string)

Jedes Token kann als Objekttyp interpretiert werden,
beispielsweise als boolesches Objekt oder als Zeichenfolgenobjekt.
Windows PowerShell versucht, den Objekttyp anhand des Ausdrucks
zu bestimmen. Der Objekttyp hängt vom Typ des von einem Befehl
erwarteten Parameters ab, sowie davon, ob das Argument von
Windows PowerShell in den richtigen Typ konvertiert werden kann.
Die folgende Tabelle enthält mehrere Beispiele für die Typen,
die von den Ausdrücken zurückgegebenen Werten zugewiesen werden:

Beispiel Modus Ergebnis
------------------ ---------- ---------------
Write-Output !1 argument "!1" (string)
Write-Output (!1) Ausdruck False (Boolean)
Write-Output (2) Ausdruck 2 (integer)

SIEHE AUCH
about_Command_Syntax

C:\Windows>powershell get-help about_Path_Syntax -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista / Windows Server 2016, 2012, 2008
»»»» ColorConsole






Windows-10


Become a Sponsor
... Your button here?






Windows-10





Windows-10
HTTP: ... PS_Windows/de/about_Parsing.htm
0.171

Anpassen der Bildschirmhelligkeit bei Windows-10 Tablet PCs übers Mobilitätscenter!

 /

Camera Noise in Screenshot Feature for Windows in Desktop-OK?

 /

Im Windows Vista Explorer die Verzeichnisgröße anzeigen. Geht das?

 /

Zurück zu Windows 7 von Windows 10, aber wie (8.1)?

 /

Ist Snapchat ein Virus, oder Trojaner?

 /

Portabler Einsatz vom Prozess-Killer unter Windows (10, 8.1, 7, ...)!

 /

Windows 10 Kennwort deaktivieren fürs Auto-Login ohne Passwort?

 /

Kann ich x86 Anwendung bei einem x64 Prozessor einsetzen?

 /