Beschreibt, wie alternative Namen für Cmdlets und Befehle in (about_aliases)

   
# THEMA
about_aliases

# KURZBESCHREIBUNG
Beschreibt, wie alternative Namen für Cmdlets und Befehle in
Windows PowerShell verwendet werden.

# DETAILBESCHREIBUNG
Aliase sind alternative Namen oder Kurzbezeichnungen für Cmdlets
oder Befehlselemente wie Funktionen, Skripts, Dateien oder
ausführbare Dateien. Aliase können anstelle des Befehlsnamens in
allen Windows PowerShell-Befehlen angegeben werden.

Erstellen Sie Aliase mit dem Cmdlet "New-Alias". Mit dem
folgenden Befehl wird z. B. der Alias "gas" für das Cmdlet Get-
AuthenticodeSignature erstellt:

new-alias -name gas -value Get-AuthenticodeSignature

Nachdem Sie den Alias für den Cmdlet-Namen erstellt haben, können
Sie diesen anstelle des Cmdlet-Namens verwenden. Geben Sie zum
Abrufen der Authenticode-Signatur für die Datei "SqlScript.ps1"
beispielsweise Folgendes ein:

get-authenticodesignature sqlscript.ps1

Sie können auch Folgendes eingeben:

gas sqlscript.ps1

Wenn Sie "word" als Alias für Microsoft Office Word erstellen,
können Sie "word" anstelle des folgenden Befehls eingeben:

"c:\Programme\Microsoft Office\Office11\Winword.exe"

INTEGRIERTE ALIASE
Windows PowerShell enthält eine Reihe von integrierten Aliasen
wie "cd" und "chdir" für das Cmdlet "Set-Location" sowie "ls" und
"dir" für "Get-ChildItem".

Wenn Sie alle Aliase auf dem Computer (einschließlich der
integrierten Aliase) abrufen möchten, geben Sie Folgendes ein:

get-alias

CMDLETS FÜR ALIASE
Windows PowerShell bietet die folgenden Cmdlets für das Arbeiten
mit Aliasen:

- Get-Alias. Ruft alle Aliase in der aktuellen Sitzung ab.
- New-Alias. Erstellt einen neuen Alias.
- Set-Alias. Erstellt oder ändert einen Alias.
- Export-Alias. Exportiert einen oder mehrere Aliase in eine
Datei.
- Import-Alias. Importiert eine Aliasdatei in Windows PowerShell.

Ausführliche Informationen zu diesen Cmdlets erhalten Sie mit
folgendem Befehl:

get-help <cmdlet-name> -detailed

Geben Sie beispielsweise Folgendes ein:

get-help export-alias -detailed

ERSTELLEN VON ALIASEN
Mit dem Cmdlet "New-Alias" können Sie einen neuen Alias
erstellen. Geben Sie beispielsweise Folgendes ein, um den Alias
"gh" für "Get-Help" zu erstellen:

new-alias -name gh -value get-help

Sie können den Alias in Befehlen ebenso wie den vollständigen
Namen des Cmdlets verwenden, und Sie können den Alias zusammen
mit Parametern angeben.

Ausführliche Hilfeinformationen zum Cmdlet "Get-WmiObject" können
z. B. mit folgendem Befehl abgerufen werden:

get-help get-wmiobject -detailed

Sie können auch Folgendes eingeben:

gh get-wmiobject -detailed

SPEICHERN VON ALIASEN
Die erstellten Aliase werden nur in der aktuellen Sitzung
gespeichert. Wenn die Aliase in einer anderen Sitzung verwendet
werden sollen, fügen Sie sie Ihrem Windows PowerShell-Profil
hinzu. Sie können die Aliase jedoch auch mit dem Cmdlet
"Export-Alias" in einer Datei speichern.

Weitere Informationen erhalten Sie mit folgendem Befehl:

get-help about_profile

ABRUFEN VON ALIASEN
Sie können alle Aliase in der aktuellen Sitzung (einschließlich der
integrierten Aliase), die Aliase in Ihren Windows PowerShell-Profilen
sowie die in der aktuellen Sitzung erstellten Aliase abrufen,
indem Sie Folgendes eingeben:

get-alias

Zum Abrufen bestimmter Aliase können Sie den Name-Parameter des
Cmdlets "Get-Alias" verwenden.
Um beispielsweise alle Aliase abzurufen, die mit "p" beginnen,
geben Sie Folgendes ein:

get-alias -name p*

Geben Sie den Definition-Parameter an, um die Aliase für ein
bestimmtes Element abzurufen.
Geben Sie beispielsweise zum Abrufen der Aliase für das Cmdlet
"Get-ChildItem" Folgendes ein:

get-alias -definition Get-ChildItem

ALTERNATIVE NAMEN FÜR BEFEHLE MIT PARAMETERN
Ein Alias kann einem Cmdlet, einem Skript, einer Funktion oder
einer ausführbaren Datei zugewiesen werden.
Ein Alias kann jedoch nicht einem Befehl und seinen Parametern
zugewiesen werden.
Sie können z. B. dem Cmdlet "Get-EventLog" einen Alias zuweisen,
während dem Befehl "get-eventlog -logname system" kein Alias
zugewiesen werden kann.

Sie können jedoch eine Funktion erstellen, die diesen Befehl
enthält. Geben Sie zum Erstellen einer Funktion das Wort
"function" und anschließend einen Namen für die Funktion ein.
Geben Sie den Befehl ein, und schließen Sie ihn in geschweifte
Klammern ({}) ein.

Durch den folgenden Befehl wird z. B. die syslog-Funktion
erstellt. Diese Funktion stellt den Befehl "get-eventlog -logname
system" dar:

function syslog {get-eventlog -logname system}

Sie können nun "syslog" anstelle des Befehls eingeben. Außerdem
können Sie Aliase für die syslog-Funktion erstellen.

Zum Abrufen weiterer Informationen zu Funktionen geben Sie
Folgendes ein:

get-help about_functions

ALIASOBJEKTE
Windows PowerShell-Aliase werden durch Objekte dargestellt, bei
denen es sich um Instanzen der System.Management.Automation.Alias
Info-Klasse handelt. Weitere Informationen zu diesem Typ von
Objekts finden Sie in der Microsoft Developer Network
(MSDN)-Bibliothek im Thema "AliasInfo-Klasse" unter der Adresse
"http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=143644" (möglicherweise auf
Englisch).

Sie können die Eigenschaften und Methoden der Aliasobjekte
anzeigen, indem Sie die Aliase abrufen. Übergeben Sie sie
anschließend über die Pipeline an das Cmdlet "Get-Member". Beispiel:

get-alias | get-member

Rufen Sie den Alias ab, um die Werte der Eigenschaften eines
bestimmten Alias anzuzeigen, z. B. des Alias "dir". Übergeben
Sie ihn anschließend über die Pipeline an das Cmdlet
"Format-List". Mit dem folgenden Befehl wird z. B. der Alias
"dir" abgerufen. Anschließend wird der Alias vom Befehl an das
Cmdlet "Format-List" übergeben. Anschließend verwendet der
Befehl den Property-Parameter von "Format-List" zusammen mit einem
Platzhalterzeichen (*), um sämtliche Eigenschaften des Alias "dir"
anzuzeigen. Diese Aufgaben werden vom folgenden Befehl ausgeführt:

get-alias -name dir | format-list -property *

WINDOWS POWERSHELL-ALIASANBIETER
Windows PowerShell enthält den Aliasanbieter. Mit dem
Aliasanbieter können Sie die Aliase in Windows PowerShell wie in
einem Laufwerk des Dateisystems anzeigen.

Der Aliasanbieter macht das Laufwerk "Alias:" verfügbar. Sie
können mit folgendem Befehl auf das Laufwerk "Alias:" zugreifen:

set-location alias:

Sie können den Inhalt des Laufwerks mit folgendem Befehl anzeigen:

get-childitem

Wenn Sie den Inhalt eines anderen Laufwerks von Windows
PowerShell anzeigen möchten, beginnen Sie den Pfad mit dem
Laufwerknamen. Geben Sie anschließend einen Doppelpunkt (:) ein.
Beispiel:

get-childitem -path alias:

Wenn Sie Informationen zu einem bestimmten Alias abrufen möchten,
geben Sie den Laufwerknamen und den Aliasnamen ein. Sie können
auch ein Namensmuster eingeben. Wenn Sie beispielsweise alle
Aliase abrufen möchten, die mit "p" beginnen, geben Sie Folgendes ein:

get-childitem -path alias:p*

Weitere Informationen zum Windows PowerShell-Aliasanbieter
erhalten Sie mit folgendem Befehl:

get-help alias-psprovider

SIEHE AUCH

new-alias
get-alias
set-alias
export-alias
import-alias
get-psprovider
get-psdrive
about_functions
about_profiles
about_providers

C:\Windows>powershell get-help about_Arithmetic_Operators -full

ColorConsole [Version 1.7.1000] PowerShell 2.0-Export
Microsoft Windows [Version 6.1.7600]
Copyright (c) 2014 Microsoft Corporation.

OS: Windows 10, 8.1, 8, 7, Vista / Windows Server 2016, 2012, 2008
»»»» ColorConsole





... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell










Windows 10 download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 10 Ultimate!

... facebook.de
HTTP: ... PS_Windows/de/about_aliases.htm
0.093

Windows-10 schützt Sie vor Downloads und Installation von Malware (Smart Screen)?

 /

Hide the Switch User at Login Screen on Windows-10?

 /

Favoriten exportieren von Google Chrome z.B. auf ein Gast-Konto?

 /

Verknüpfung für den Geräte-Manager auf dem Windows-10 Desktop, aber wie?

 /