ColorConsole [Version 1.3.3000]
Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

C:\WINDOWS>ARP /?

Ändert und zeigt die Übersetzungstabellen für IP-Adressen/physikalische
Adressen an, die von ARP (Address Resolution Protocol) verwendet werden.

ARP -s IP_Adr Eth_Adr [Schnittst]
ARP -d IP_Adr [Schnittst]
ARP -a [IP_Adr] [-N Schnittst]

-a Zeigt aktuelle ARP-Einträge durch Abfrage der Protokoll-
daten an. Falls IP_Adr angegeben wurde, werden die IP- und
physikalische Adresse für den angegebenen Computer ange-
zeigt. Wenn mehr als eine Netzwerkschnittstelle ARP
verwendet, werden die Einträge für jede ARP-Tabelle
angezeigt.
-g Gleiche Funktion wie -a.
IP_Adr Gibt eine Internet-Adresse an.
-N Schnittst Zeigt die ARP-Einträge für die angegebene Netzwerk-
schnittstelle an.
-d Löscht den durch IP_Adr angegebenen Hosteintrag. Die IP-Adr
kann mit dem '*'-Platzhalter versehen werden, um alle Hosts
zu löschen.
-s Fügt einen Hosteintrag hinzu und ordnet die Internetadresse
der physikalischen Adresse zu. Die physikalische Adresse wird
durch 6 hexadezimale, durch Bindestrich getrennte Bytes
angegeben. Der Eintrag ist permanent.
Eth_Adr Gibt eine physikalische Adresse (Ethernetadresse) an.
Schnittst Gibt, falls vorhanden, die Internetadresse der Schnittstelle
an, deren Übersetzungstabelle geändert werden soll.
Sonst wird die erste geeignete Schnittstelle verwendet.
Beispiel:
> arp -s 157.55.85.212 00-aa-00-62-c6-09 ... Fügt statischen Eintrag hinzu.
> arp -a ... Zeigt die ARP-Tabelle an.



C:\WINDOWS>CONVLOG /?
Konvertierungsprogramm für Internetprotokolldateien
Konvertiert Protokolldateien von Microsoft Internet-Informationsdienste.
in Dateien im Format "NCSA".
Copyright (C) 1997-1999 Microsoft Corporation

Syntax: convlog [Optionen] Protokolldatei
Optionen:
-i<i|n|e> = Typ der einzulesenden Protokolldatei
i - Protokolldatei im Microsoft Internet Standardformat
n - Protokolldatei im "NCSA Common LogFile"-Format
e - Protokolldatei im Erweiterten W3C-Format
-t <ncsa[:GMTOffset] | none> Standard = NCSA-Format
-o <Ausgabeverzeichnis> Standard = aktuelles Verzeichnis
-x Speichern von Nicht-WWW-Einträgen in einer .dmp-Datei
-d = IP-Adressen in DNS konvertieren
-l<0|1|2> = Datumsformat (Gebietsschema) für MS Internet Standardformat
0 - MM/TT/JJ (Standard, z.B. USA)
1 - JJ/MM/TT (z.B. Japan)
2 - TT.MM.JJ (z.B. Deutschland)
-c = fortsetzen auch wenn inkorrekt formatierte Zeile gefunden wird

Beispiele:
convlog -ii in*.log -d -t ncsa:+0800
convlog -in ncsa*.log -d
convlog -ii jra*.log -t none



C:\WINDOWS>DEBUG /?
Startet Debug, ein Werkzeug zum Testen und Editieren von Programmen.

DEBUG [[Laufwerk:][Pfad]Dateiname [Testparameter]]

[Laufwerk:][Pfad]Dateiname Zu testende Datei.
Testparameter Von der zu testenden Datei auf der Befehls-
zeile benötigte Parameter und Optionen.

Geben Sie ? zur Anzeige einer Liste von Debug-Befehlen nach dessen Start ein.

















Windows-10





Windows-10
HTTP: ... console/de/073.htm

0.062

Office 2003 installiert, alles funktioniert in Win-7, aber Outlook 2003 nicht?

 /

DesktopOK Tools + Funkionen!

 /

Viele Variablen bei QuickTextPaste funktionieren nicht!

 /

Google-Suche in der I-Net Such-Funktion?

 /

Unterstützt Windows-7 den Cool’n’Quiet Stromsparmodus der AMD-Prozessoren?

 /

Windows 7 Download: Starter, Home (Basic Premium), Professional und Win 7 Ultimate!

 /

Kann ich in Windows-XP Dateizeit und Ordnerzeit ändern, bzw. bearbeiten?

 /

Navigationsbereich, eg Verzeichnisstruktur im Explorer bei Windows 8.1 wieder anzeigen!

 /