ColorConsole [Version 1.3.3000]
Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

C:\WINDOWS>DEBUG /?
Startet Debug, ein Werkzeug zum Testen und Editieren von Programmen.

DEBUG [[Laufwerk:][Pfad]Dateiname [Testparameter]]

[Laufwerk:][Pfad]Dateiname Zu testende Datei.
Testparameter Von der zu testenden Datei auf der Befehls-
zeile benötigte Parameter und Optionen.

Geben Sie ? zur Anzeige einer Liste von Debug-Befehlen nach dessen Start ein.



C:\WINDOWS>DRIVERQUERY /?

DRIVERQUERY [/S System [/U Benutzername [/P [Kennwort]]]]
[/FO Format] [/NH] [/SI] [/V]
Beschreibung:
Ermöglicht einem Administrator, die installierten Geräte und ihre
Eigenschaften aufzulisten.

Parameterliste:
/S System Gibt das Remotesystem, mit dem eine Verbindung
hergestellt werden soll, an.

/U [Domäne\]Benutzer Gibt den Benutzerkontext an,
unter dem der Befehl ausgeführt werden sollte.

/P [password] Gibt das Kennwort für den gegebenen Benutzer-
kontext an. Erfordert Eingabe, falls das Kennwort
weggelassen wird.

-FO format Gibt an, welchen Ausgabetyp angezeigt werden soll.
Gültige Werte für die Option
sind "TABLE", "LIST" und "CSV".

/NH Gibt an, dass die Spaltenüberschrift
in der Bildschirmausgabe angezeigt
werden sollte. Gültig nur für "TABLE"
und "CSV"-Format.

/V Zeigt detaillierte Informationen an. Nicht gültig für
signierte Treiber.

/SI Stellt Informationen über signierte Treiber zur Verfügung.

/? Zeigt die Hilfe/Syntax an.

Beispiele:
DRIVERQUERY
DRIVERQUERY /FO CSV /SI
DRIVERQUERY /NH
DRIVERQUERY /S IP-Adresse /U Benutzer /V
DRIVERQUERY /S System /U Domäne\Benutzer /P Kennwort /FO LIST



C:\WINDOWS>EVENTCREATE /?

EVENTCREATE [/S System [/U Benutzername [/P Kennwort]]] /ID Ereigniskennung
[/L Protokoll] [/SO Quelle] } /T Typ /D Beschreibung

Beschreibung:
Dieses Befehlszeilenprogramm ermöglicht Administratoren, eine
Ereigniskennung und -meldung in einem angegebenen Ereignisprotokoll
zu erstellen.

Parameterliste:
/S System Remotesystem für die Verbindungsherstellung.

/U [Domäne\]Benutzer Bestimmt den Benutzerkontext, unter dem
der Befehl ausgeführt wird.

/P [Kennwort] Bestimmt das Kennwort für den Benutzerkontext.
Auslassung fordert zur Kennworteingabe auf.

/L Protokollname Bestimmt das Ereignisprotokoll, in dem
das Ereignis erstellt werden soll.

/T Typ Bestimmt den zu erstellenden Ereignistyp.
Gültige Werte: ERROR, WARNING, INFORMATION.
/SO Quelle Bestimmt die Quelle für das zu erstellende
Ereignis. Eine gültige Quelle besteht aus
einer Zeichenfolge, und stellt die
Anwendung bzw. die Komponente dar.

/ID Kennung Bestimmt die Ereigniskennung für das
Ereignis. Bereich für gültige
benutzerdefinierte Meldungswerte: 1 - 1000.

/D Beschreibung Gibt eine Beschreibung für
das neue Ereignis an.

/? Zeigt diese Hilfe an.


Beispiele:
EVENTCREATE /T ERROR /ID 100
/L ANWENDUNG /D "Erstellt ein Ereignis im Anwendungsprotokoll"

EVENTCREATE /T ERROR /ID 999 /L ANWENDUNG
/SO WinWord /D "Neue Quelle Winword im Anwendungsprotokoll"

EVENTCREATE /S System /T ERROR /ID 100
/L ANWENDUNG /D "Remotesystem ohne Anmeldeinformationen"

EVENTCREATE /S System /U Benutzer /P Kennwort /ID 100 /T ERROR
/L ANWENDUNG /D "Remotecomputer mit Anmeldeinformationen"

EVENTCREATE /S System /U Domäne\Benutzer /ID 100 /T WARNING
/SO Batchdatei.cmd /D "Wartungsskript für
Benutzeranmeldung fehlgeschlagen"








... Home  
... Impressum
... ColorConsole

... CMD
... Netsh-XP
... Netsh-7
... Netsh-Vista
... Powershell
... FAQ
... Online-Games
HTTP: ... console/de/075.htm

0.077

Laufwerke anzeigen Windows 10, 8.1?

 /

Was ist die Dateizeit, bzw. die Ordnerzeit?

 /

Wo finde ich Windows-8 Fax und Scan, um Dokumente in Win 8.1 und 8 scannen und faxen zu können?

 /

Navigationsbereich, eg Verzeichnisstruktur im Explorer bei Windows 8.1 wieder anzeigen!

 /

Benutzerkonto Sperre unter Windows einrichten!

 /

Server 2008 und Windows 7 parallel installieren?

 /

Die Blätter sind nicht im Vordergrund, sie fallen nur am Desktop?

 /

TV Schlaffunktion mit Please Sleep realisieren?

 /