netsh » interface » ipv6 » set » global

Microsoft Windows [Version 6.1.7000]
(C) Copyright 2009 Microsoft Corp.
C:\Windows>netsh interface ipv6 set global ? Syntax: set global [[defaultcurhoplimit=]] [neighborcachelimit=] [[routecachelimit=]] [[reassemblylimit=]] [[icmpredirects=]enabled|disabled] [[sourceroutingbehavior=]drop|forward|dontforward] [[taskoffload=]enabled|disabled] [[dhcpmediasense=]enabled|disabled] [[mediasenseeventlog=]enabled|disabled] [[mldlevel=]none|sendonly|all] [[mldversion=]version1|version2|version3] [[multicastforwarding=]enabled|disabled] [[groupforwardedfragments=]enabled|disabled] [[randomizeidentifiers=]enabled|disabled] [[store=]active|persistent] [[addressmaskreply=]enabled|disabled] Parameter: Tag Wert defaultcurhoplimit - Standardhoplimit der gesendeten Pakete. neighborcachelimit - Maximale Anzahl von Nachbarcacheeinträgen. routecachelimit - Maximale Anzahl von Routecacheeinträgen. reassemblylimit - Maximale Größe des Reassemblierungspuffers. icmpredirects - Gibt an, ob der Pfad als Antwort auf ICMP-Umleitungspakete aktualisiert wird. sourceroutingbehavior - Legt das Verhalten für Pakete mit Quellrouting fest. Die Unterstützung mithilfe von RFC 5095 für die Weiterleitung von IPv6-Paketen mit Quell- routing wurde entfernt, und die Einstellung "forward" hat jetzt die gleiche Auswirkung wie "dontforward". taskoffload - Legt fest, ob die Aufgabenabladung aktiviert ist oder nicht. dhcpmediasense - Gibt an, ob die Medienerkennung aktiviert ist oder nicht. mediasenseeventlog - Gibt an, ob die Medienerkennungsprotokollierung aktiviert ist oder nicht. mldlevel - Ebene der Multicastunterstützung. "none" gibt an, dass Multicastpakete weder gesendet noch empfangen werden können. "sendonly" gibt an, dass Multicastpakete gesendet, aber nicht empfangen werden können. "all" gibt an, dass Multicastpakete gesendet und empfangen werden können. mldversion - Höchste MLD-Version, die vom Host unterstützt wird. multicastforwarding -Legt fest, ob Multicastpakete weitergeleitet werden können. upforwardedfragments - Gibt an, ob Fragmente vor der Weiterleitung in Gruppen erfasst werden sollten. randomizeidentifiers - Gibt an, ob Schnittstellenbezeichner zufällig angeordnet werden. store - Einer der folgenden Werte: active: Die Einstellung besteht nur bis zum nächsten Neustart. persistent: Die Einstellung ist beständig. Dies ist der Standardwert. addressmaskreply - Gibt an, ob der Computer auf ICMP- Adressmaskenpakete antwortet. Hinweise: Ändert die allgemeinen Parameter der globalen Konfiguration. Beispiel: set global 32 100 100000

NETSH / INTERFACE / IPV6 / SET / GLOBAL


Quick - Link:








Windows-10


... Windows 10 FAQ
... Windows 10 How To


Windows 10 How To


... Windows 11 How To
... Windows 10 FAQ



Modifiziert globale allgemeine Konfigurationsparameter. / Windows Sieben

HTTP: ... cmd/de/Windows_7/netsh/interface/ipv6/set/global.htm
0.046
18072
Systemdateien Wiederherstellungs-Programm von Windows (Beispiel)! Do i also need a disk, if yes, for what? Problem beim Wiederherstellen der Desktop Icons in DesktopOK! Windows 11, incompatible CPUs and possible effects from 2024? Was für Druckertreiber kann ich für Windows 11 verwenden? Das DirectX 12 funktioniert auf meinem Windows 11 nicht, warum? Can I send emails using keyboard shortcuts? Fehlerbehebung für die Programmkompatibilität unter Windows 11 verwenden!  Kann man PDF als Standarddrucker festlegen für Windows 11? Windows 11 PowerShell, Eingabeaufforderung oder Terminal?



(0)