NETSH - Windows 7 & Vista + Server 2008

netsh » ipsec » static » set » defaultrule

Microsoft Windows [Version 6.1.7000]
(C) Copyright 2009 Microsoft Corp.
C:\Windows>netsh ipsec static set defaultrule ? Syntax: defaultrule [ policy = ] [ [ qmpfs = ] (yes | no) ] [ [ activate = ] (yes | no) ] [ [ qmsecmethods = ] (neg#1 neg#2 ... neg#n) ] [ [ kerberos = ] (yes | no) ] [ [ psk = ] ] [ [ rootca = ] " certmap:(yes | no) excludecaname:(yes | no)" ] Ändert die Standardantwortregel der angegebenen Richtlinie. Diese Regel wird auf Windows Vista und neueren Windows-Versionen ignoriert. Parameter: Tag Wert policy -Name der Richtlinie, für die die Standardantwortregel bearbeitet werden soll. qmpfs -Option zum Setzen der Schnellmodus-PFS. activate -Bei Angabe von "yes" wird die Regel in der Richtlinie aktiviert. qmsecmethods -IPsec kann mit folgenden Formaten verwendet werden: ESP[ConfAlg,AuthAlg]:k/s AH[HashAlg]:k/s AH[HashAlg]+ESP[ConfAlg,AuthAlg]:k/s wobei ConfAlg DES oder 3DES oder None sein kann. wobei AuthAlg MD5 oder SHA1 oder None sein kann. wobei HashAlg MD5 oder SHA1 ist. wobei k die Gültigkeitsdauer in KB ist. wobei s die Gültigkeitsdauer in Sekunden ist. kerberos -"yes" bietet Kerberos-Authentifizierung. psk -Bietet Authentifizierung mit einem vordefinierten Schlüssel. rootca -Bietet Authentifizierung mit einem angegebenen Stammzertifikat. Bei certmap:Yes wird versucht, das Zertifikat zuzuordnen. Bei excludecaname:Yes wird der Zertifizierungsstellenname ausgelassen. Anmerkungen: 1. Zertifikat-, Zuordnungs- und Zertifizierungsstellenname- Einstellungen müssen in Anführungszeichen angegeben werden. Eingebettete Anführungszeichen müssen mit \' ersetzt werden. 2. Zertifikatzuordnung kann nur für Domänenmitglieder verwendet werden. 3. Mehrere Zertifikate können durch Angabe mehrere rootca- Parameter angegeben werden. 4. Die bevorzugte Authentifizierungsmethode wird durch die Reihenfolgenangabe im Befehl bestimmt. 5. Ohne Angabe von Authentifizierungsmethode werden dynamische Standardwerte verwendet. 6. Die Verwendung von DES und MD5 wird nicht empfohlen. Diese Kryptografiealgorithmen wurden aus Gründen der Rückwärtskompatibilität angeboten. Beispiele: set defaultrule Richtlinie1 activate=y qmsec="AH[MD5]+ESP[3DES,MD5]:100000k/2000s"

NETSH / IPSEC / STATIC / SET / DEFAULTRULE

netsh ipsec static set defaultrule - Windows Sieben - beispiel Ändert die Standardantwortregel einer Richtlinie. / Windows Sieben
netsh, ipsec, static, set, defaultrule, cmd, command, Windows, Sieben
Quick - Link:
netsh winsock remove
Entfernt einen Winsock-LSP aus dem System.
netsh interface tcp show heuristics
Zeigt die Heuristik-TCP-Parameter an.
netsh wfp dump
Zeigt ein Konfigurationsskript an.
netsh interface portproxy set v4tov6
Aktualisiert Eintrag für Abhören von IPv4 und Proxyverbindungen,
netsh set machine
Legt den zu verarbeitenden Computer fest.
netsh interface ipv6 show privacy
Zeigt Datenschutz-Konfigurationsparameter an.












Windows-10





Windows-10
HTTP: ... cmd/de/Windows_7/netsh/ipsec/static/set/defaultrule.htm

0.062

VHD, was ist das für eine Datei?

 /

DirPrintOK! Ein Verzeichnisausdruck-Programm für Windows

 /

In der Vista Systemsteuerung fehlen viele Einstelloptionen. Wie kann ich die zurückbekommen?

 /

Windows 10 Benutzerpasswörter ändern, über NET USER Befehl, aber wie?

 /

Taugt mein Rechner für Vista?

 /

Ist die Remoteunterstützung bei Win-7 auch möglich?

 /

Ist eine Dual-Boot-Installation von Windows 7 und Windows Vista möglich?

 /

Kann ich Windows x64 auf einem x86, bzw. x32 Computer laufen lassen?

 /